Eberle INSTAT 868-r1o Bedienungsanleitung

Eberle INSTAT 868-r1o
7.9 · 2
PDF Bedienungsanleitung
 · 4 Seiten
Deutsch
BedienungsanleitungEberle INSTAT 868-r1o

Installations- und

Bedienungsanleitung

Funkthermostat

.

-r1o / -r1h

U 468 931 003 364-6
D
1 Anwendung
Der elektronische Raumtemperaturregler INSTAT 868-r1…
(Funksender) wird zur Einzelraumregelung verwendet
siehe Bild 8.
Er ist geeignet zum Regeln von:
• Öl- und Gaswarmwasserheizungen
• Stellantrieben bei Radiatorheizung
• Elektro-Fußboden- oder Direktheizung
• Umwälzpumpen.
Zum Betrieb wird ein Funkempfänger INSTAT 868-a...
benötigt.
2 Merkmale
• Keine Verdrahtung für den Regler nötig
• Einfachste Bedienung über einen Einstellknopf
Ein Sender kann beliebig viele Empfangsbaugruppen
steuern
• Selbstlernende Adresseinstellung
Einfacher Austausch von Empfängern ohne neu an -
lernen der Sender
Sender passend zu allen Empfängern der INSTAT 868-
a... Familie
• Spannungsversorgung über 2 handelsübliche Batterien
Gehäuse reinweiß, im neuen, zeitlos eleganten „EBERLE
design“
3 Funktionsbeschreibung
Der Raumtemperaturregler INSTAT 868-r1… ermittelt,
abhängig von einer veränderbaren Solltemperatur, ein
Stellsignal. Dieses wird per Funk an einen Funkempfän-
ger (INSTAT 868-a...) übertragen. Durch den Empfänger
(230 V) werden die Stellglieder für Heiz- oder Kühlan-
wendungen geschaltet.
Die verwendete Sendefrequenz ist europaweit für sol-
che Anwendungsfälle vorgesehen.
Die Sendeleistung ist sehr gering, sie liegt weit unter der
eines Mobiltelefones. Außerdem wird der Sender nur
alle 10 Min aktiviert.
Die Übertragungsqualität wird durch spezielle Prüfver-
fahren und Sendewiederholungen erhöht. Durch den
„Lern-Modus“ werden Sender und Empfänger aufeinan-
der abgestimmt.
3.1 Regelverfahren
Fuzzy-Verfahren mit PWM:
Dieses Verfahren kommt einer stetigen Regelung sehr
nahe. Es ist besonders geeignet für elektro-thermische
Stellantriebe, Elektro-Heizungen und Pumpen.
Der, aus dem Unterschied zwischen Soll- und Ist-Tempe-
ratur errechnete Regelwert wird als veränderliches Im-
puls-Pausen-Verhältnis (Puls-Weiten-Modulation = PWM)
ausgegeben.
Die Summe der Zeiten von Impuls und Pause ist kon-
stant und beträgt 10 Minuten. Bei größeren Temperatur-
Impuls-Pausen-Verhältnis
Verlauf des Impuls-Pausen-Verhältnisses
in Abhängigkeit von der Temperatur
100
%
dauernd ein
Regelwert
0
%
dauernd aus
Ausgangs-
größe
10 min 10 min 10 min 10 min
Solltemperatur Temperatur
differenzen schaltet der Regler dauerhaft ein oder aus.
Der verwendete Regelalgorithmus versucht die Raum -
temperatur, ohne Schalttemperaturdifferenz, konstant
zu halten. Dazu ist es erforderlich, daß auch dann Wär-
me angefordert wird (jedoch in geringerem Maße),
wenn die Soll-Temperatur bereits erreicht ist.
3.2 Funktion der Lampe
Über die Lampe werden folgende Informationen ange-
zeigt.
Lern-Modus leuchtet während Lernmodus
Batterie schwach kurzes aufblitzen alle 15 Sek.
Nach Reset kurzes Aufblitzen (Lebenszeichen)
3.3 Batteriewechsel
Wenn die Signallampe im 15 Sek Rhythmus kurz auf-
blitzt, sollten innerhalb der nächsten Tage, die Batterie
gewechselt werden (unter dem Klappdeckel).
Polarität beachten.
Verwenden Sie bitte den Typ, der unter 6. „Technische
Daten“ angegeben ist. Die Qualität der Batterie be-
stimmt deren Lebensdauer.
Nach Wechseln der Batterie arbeitet der Regler normal
weiter.
4 Montage
Die Temperaturerfassung kann an der, für das Empfin-
den optimalen Stelle im Raum erfolgen. Für eine ein-
wandfreie Temperaturregelung ist jedoch eine Plazie-
rung sinnvoll, die:
für die Bedienung leicht zugänglich ist
frei von Vorhängen, Schränken, Regalen etc. ist
freie Luftzirkulation ermöglicht
frei von direkter Sonneneinstrahlung ist
frei von Zugluft ist (z. B. öffnen von Fenstern und Türen)
nicht direkt von der Wärmequelle beeinflußt wird
nicht an einer Außenwand liegt
ca. 1,5 m über dem Fußboden liegt
eine sichere Funkübertragung ermöglicht
nicht in der Nähe von z. B. Radio, Fernseher oder
Funkgeräten
nicht in der Nähe von Metallteilen z. B. Metalltüren
oder -schränke, Spiegel oder stahlarmierter Beton
bei Unsicherheit, vor der Montage, die Funkübertra-
gung prüfen (siehe Anleitung des Empfängers, Kapitel
„Test der Funkreichweite“). ggf. geeignete Stelle su-
chen.
Montage in folgenden Schritten:
• Abziehen des Temperatur-Einstellknopfes
• Lösen der Befestigungsschraube
• Abnehmen des Gehäuseoberteils
5 Inbetriebnahme
Nach der Montage muß eine Verbindung zwischen Reg-
ler (Sender) und Empfänger hergestellt werden. Anwen-
dungsbeispiele siehe Anleitung des Empfängers.
Dazu folgendermaßen vorgehen:
1. Beim Empfänger den „Lern-Modus“ aktivieren (siehe
dort).
2. Beim Sender den „Lern-Modus“ folgendermaßen ak-
tivieren (unter dem Klappdeckel)..
a) Taste ì gedrückt halten.
b) Taste „Reset“ kurz drücken.
c) Wenn die Signallampe leuchtet, ì loslassen. Wenn
die Verbindung erfolgreich hergestellt ist, erlischt
beim Empfänger die Signallampe selbständig (nach
ca < 1 Min).
d) Taste „Reset“ beim Sender betätigen. Der „Lern-
Modus“ wird beendet, die Signallampe erlischt.
Hinweis:
Aktivieren des Lern-Modus erzeugt eine neue Adresse,
alle Empfänger für diesen Sender müssen neu angelernt
werden.
Einfacher Austausch von Empfängern siehe 5.2.
Nach 10 Min wird beim Sender der Lernmodus automa-
tisch verlassen.
5.1 Test der Funktionen
Nach Betätigen von Reset geht der Sender für 15 Sekun-
den in den Testmodus. Bei korrekter Verbindung blinkt
die Lampe am Empfänger.
Bei unerklärlichen Störungen sollte die „Reset“-Taste
betätigt werden.
Manuelles Aktivieren des Empfänger-Ausganges
Einschalten:
30°C einstellen, ca 30 Sek warten
Ausschalten:
5°C einstellen, ca. 30 Sek warten.
5.2 Austausch von Empfängern ohne neu anlernen
der Sender
Die hier beschriebene Methode hat den Vorteil, daß die
bisher verwendete Adresse weiter verwendet wird. Es
muss nur der ausgetauschte Empfänger neu angelernt
werden.
Dazu folgendermaßen vorgehen:
1. Beim Empfänger den „Lern-Modus“ aktivieren (siehe
dort).
2. Beim Sender den „Lern-Modus“ folgendermaßen akti-
vieren.
a) Taste ì für >8 Sek gedrückt halten.
b) Wenn die Signallampe leuchtet, Taste loslassen.
Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt ist, er-
lischt beim Empfänger die Signallampe selbständig
(nach < 1 Min).
c) Taste „Reset“ beim Sender betätigen. Der „Lern-Mo-
dus“ wird beendet, die Signallampe erlischt.
6 Technische Daten
Bestell-Bezeichnung INSTAT 868-r1o / INSTAT 868-r1h
EDV-Nr. 0536 11.... / 0536 12...
Temperatureinstellbereich
INSTAT 868-r1o 5…30°C
INSTAT 868-r1h 17…24°C
Betriebsspannung Batterie: 2 Microzellen
Alkaline (LR03) je 1,5 V = 3 V
Batterielebensdauer ca. 3 Jahre
Regelverfahren Fuzzy mit PWM
Zykluszeit der PWM ca. 10 Min (Summe von
Aus- und Einschaltzeit)
Meßintervall ca 10 Minuten
Anzeigelampe siehe 3.2 Funktion der Lampe
Temperaturfühler im Gerät
Trägerfrequenz 868,95 MHz
Modulationsverfahren FM
Antenne intern
Sendeintervall < 10 Minuten (Daten werden
mehrfach gesendet)
Reichweite typisch 100 m freie Luft oder
1 Decke bzw. 3 Wände
Schutzart des Gehäuses IP 30 / schutzisoliert
(Betauung nicht erlaubt)
Schutzklasse III
Softwareklasse A
Softwareversion INSTAT 868-r1o = 001574000000,
INSTAT 868-r1h = 001576000000
Sendeleistung max 4 dBm (2.5 mW)
Verschmutzungsgrad 2
Temperatur der Kugeldruckprüfung 75 ± 2°C
Betriebstemperatur –2540°C
Lagertemperatur –2570°C
Bereichseinengung im Einstellknopf
Gewicht (ohne Batterien) ca. 100 g
Energie-Klasse IV = 2 %
(nach EU 811/2013, 812/2013, 813/2013, 814/2013)
8. Anwendungsbeispiel
Ein Sender steuert ei-
nen Empfänger
Der Temperaturregler ist nun betriebsbereit.
Zum Überprüfen der Funkübertragung bitte auch
entsprechende Hinweise beim Empfänger beachten.
9Maße
1 Anwendung
2 Merkmale
3 Funktionsbeschreibung
3.1 Regelverfahren
3.2 Funktion der Lampe
3.3 Batteriewechsel
4 Montage
5 Inbetriebnahme
5.1 Test der Funktionen
5.2 Austausch von Empfängern ohne neu anlernen
der Sender
6 Technische Daten
7 Kurzanleitung
8 Anwendungsbeispiel
9Maße
Dieser Funksender darf in allen EU und EFTA-Staaten
betrieben werden.
Hiermit erklärt der Hersteller, dass sich dieses Gerät
in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anfor-
derungen und den anderen relevanten Vorschriften
der Richtlinie RED (2014/53/EU) befindet.
Die Konformitätserklärung kann unter
„www.funk868MHz.de“ eingesehen werden.
Änderungen vorbehalten
Hinweis:
In einzelnen Fällen kann es dazu kommen, daß eine
Funkverbindung zwischen Funksender und Funk-
empfänger nicht dauerhaft sichergestellt werden
kann.
Daher empfehlen wir, die Funktionstüchtigkeit am
jeweiligen Aufstellungsort zu prüfen.
Zur Überbrückung größerer Reichweiten (bis zu
90 m) oder bei schwierigen Übertragungsbedingun-
gen kann der Repeater INSTAT 868-rep... verwendet
werden.
7 Kurzanleitung
Siehe
Vorbereiten Batterien einlegen
4 Montieren
Funkverbindung herstellen 5 1. Taste ì gedrückt halten.
2. Taste „Reset“ kurz drücken.
3. Wenn die Signallampe leuchtet ì loslassen
4. Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt ist,
(Nachdem Lampe beim Empfänger erloschen ist)
Taste „Reset“ drücken
Empfänger-Ausgang schalten 5.1
Ausgang Ein 30°C einstellen, 30 sek. warten
Ausgang Aus 5°C einstellen, 30 sek. warten
Austausch von Empfängern ohne
neu anlernen der Sender 5.2 1. Taste ì für > 8 Sek drücken
2. Wenn die Signallampe leuchtet, Taste loslassen.
Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt ist,
3. Taste „Reset“ drücken.
Prüfen der Funktionsfähigkeit „Reset“ drücken LED leuchtet kurz
Empfänger schaltet 3 mal kurz
Recycling
Batterien dürfen nicht über den Hausmüll
entsorgt werden. Sie müssen vorschrifts -
mäßig entsorgt werden um die Umwelt zu
schützen. Batterien können dort entsorgt
werden wo sie gekauft wurden oder bei
entsprechenden Recycling Einrichtungen.
Dieses Pro-
dukt darf nicht über den Hausmüll entsorgt werden.
Bitte nur in speziellen Einrichtungen für Elektronik-
schrott entsorgen Erkundigen Sie sich bei den ört -
lichen Behörden zur Recycling Beratung.

Bedienungsanleitung

Sehen Sie sich hier kostenlos das Handbuch für Eberle INSTAT 868-r1o an. Dieses Handbuch fällt unter die Kategorie Thermostate und wurde von 2 Personen mit einem Durchschnitt von 7.9 bewertet. Dieses Handbuch ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch. Haben Sie eine Frage zum Eberle INSTAT 868-r1o oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage

Brauchen Sie Hilfe?

Haben Sie eine Frage zum Eberle INSTAT 868-r1o und die Antwort steht nicht im Handbuch? Stellen Sie hier Ihre Frage. Geben Sie eine klare und umfassende Beschreibung des Problems und Ihrer Frage an. Je besser Ihr Problem und Ihre Frage beschrieben sind, desto einfacher ist es für andere Eberle INSTAT 868-r1o-Besitzer, Ihnen eine gute Antwort zu geben.

Sema Sahin • 1-11-2021 Keine Kommentare

Hallo, meine Frage ist, dass mein Thermostat permanent rot leuchtet, auch wenn der Thermostat ausgeschaltet und auf Null steht! Hat dass was zusagen? Es ist natürlich momentan Eingeschaltet, aber wenn ich es im Frühjahr ausgeschaltet habe, wie gesagt leuchtet es immer rot und erlöscht sich nie. Ein anderer Regler im Haus die ich nie eingeschaltet habe weil ich nie im Gäste Wc heize ist permanent ausgeschaltet und es leuchtet auch nichts. Was ist hier defekt oder auch nicht?

Hallo, meine Frage ist, dass mein Thermostat permanent rot leuchtet, auch wenn der Thermostat ausgeschaltet und auf Null steh...
Foto ansehen
Diese Frage beantworten
Parzer • 8-10-2021 Keine Kommentare

Wie kann ich auf Dauerheizung stellen

Wie kann ich auf Dauerheizung stellen
Foto ansehen
Diese Frage beantworten
Fred Schwind • 16-1-2020 Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, der Empfänger kommt häufig in den Blinkmodus. Somit schaltet die Heizung nicht mehr ab. Nach Betätigung der Reset-Funktion läuft das Gerät wieder normal, bis der Fehler erneut auftritt.

Diese Frage beantworten
Iris Metzen-Lorenz • 18-12-2021 Keine Kommentare

Was kann ich tun wenn der Sender und Empfänger in Verbindung sind, der Heizkörper aber nicht warm wird?

Diese Frage beantworten
Urban Nietlispach • 13-1-2019 Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe keine Ahnung von Heizungen und wir haben seit Jahren den Thermostat 'Eberle Instant 868-r1o' nun werden einzelne Räume nicht gut geheizt. Ich suche eine Betriebsanleitung mit einer Erklärung auch vom genannten Thermostat. Ich möchte herausfinden, ob die Signalübertragung auch funktioniert bevor ich den Heizungstechniker rufe. Wie kann ich die Signalübertragung kontrollieren? Wo kann ich eine gute Bedienungsanleitung herunterladen. Mit freundlichen Grüßen Urban Nietlispach

Diese Frage beantworten
Klein Wilhelm • 17-12-2020 Keine Kommentare

Gibt es von Eberle ein Thermostat für Fußbodenheizung das identisch ist mit AEG: FTE 600 SN ?

Diese Frage beantworten
S. Kötters • 3-12-2020 Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wusste mir leider nicht mehr anders zu helfen, da ich mit der Bedienungsanleitung nicht klar kam. Ich bin reiner Anwender und hätte gerne Erläuterungen zu den unterschiedlichen Darstellungen gefunden, welche auf der Vorderseite zu sehen sind. darüber hinaus, wollte lediglich einer der angefragten Heizungsmonteure EBERLE einstellen wollen. Es scheint ein Nischenprodukt zu sein und ich bin hier nicht nur kühl sondern auch enttäuscht...

Diese Frage beantworten

Anzahl der Fragen: 7

Eberle INSTAT 868-r1o-Spezifikationen

Nachfolgend finden Sie die Produktspezifikationen und die manuellen Spezifikationen zu Eberle INSTAT 868-r1o.

Allgemeines
Marke Eberle
Model INSTAT 868-r1o
Produkte Thermostat
EAN 4017254130274
Sprache Deutsch, Englisch
Dateityp Benutzerhandbuch (PDF)
Merkmale
Schnittstelle RF
Intelligentes Thermostat -
Produktfarbe Weiß
Kühlung Ja
Internationale Schutzart (IP-Code) IP30
Frequenz 868 MHz
Temperatur-Sollwertbereich 5 - 30 °C
Speicherfunktion -
Manuelle Temperatureinstellung Ja
Programmierbar Ja
Leistung
Energiequelle Akku
Akku-/Batteriespannung 1.5 V
Anzahl unterstützter Akkus/Batterien 2
Batterie Lebensdauer 3 Jahr(e)
Lieferumfang
Fernbedienung enthalten Nein
Sensoren
Temperatursensor Ja
Gewicht und Abmessungen
Breite 75 mm
Höhe 75 mm
Tiefe 25.5 mm
Gewicht 100 g
Mehr anzeigen

Häufig gestellte Fragen

Finden Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht im Handbuch? Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre Frage in den FAQs zu Eberle INSTAT 868-r1o unten.

Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Stellen Sie hier Ihre Frage

Keine Ergebnisse