Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus

Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus Bedienungsanleitung

(1)
  • Geräteverwendung Bedienung
    Betrieb Was tun, wenn …? Umweltschutz
    BEDIENUNG
    BETRIEB
    BETRIEB
    G 5050, G 5055, G 5260, G 5265
    de - DE M.-Nr. 11 487 870/02
    ɑSchäden durch falsches Aufstellen
    und Anschließen sowie unsachgemäßen
    Gebrauch.
    Ein falsches Aufstellen und Anschließen
    sowie ein unsachgemäßer Gebrauch des
    Geschirrspülers führt zu schweren Sach-
    schäden.
    Beachten Sie die separate Gebrauchsan-
    weisung und den Montageplan.
    Dieser Geschirrspüler ist für die Verwen-
    dung im Haushalt und in haushaltsähnli-
    chen Aufstellumgebungen bestimmt.
    Dieser Geschirrspüler ist nicht für die Ver-
    wendung im Außenbereich bestimmt.
    Verwenden Sie den Geschirrspüler aus-
    schließlich im haushaltsüblichen Rahmen
    zum Spülen von Haushaltsgeschirr. Alle
    anderen Anwendungsarten sind unzu-
    lässig.
    Führen Sie die erste Inbetriebnahme
    durch, wie in der Gebrauchsanweisung
    beschrieben.
    1. Salz einfüllen
    ɑSchäden durch Reiniger in der Ent-
    härtungsanlage.
    Reiniger zerstört die Enthärtungsanlage.
    Füllen Sie Reiniger (auch flüssigen Reini-
    ger) nicht in den Salzbehälter.
    ɑSchäden durch ungeeignete Salzarten.
    Manche Salzarten können wasserunlös-
    liche Bestandteile enthalten, welche eine
    Funktionsstörung des Enthärters verursa-
    chen.
    Verwenden Sie nur spezielle, möglichst
    grobkörnige Regeneriersalze oder andere
    reine Siedesalze.
    2. Klarspüler einfüllen
    ɑSchäden durch Handspülmittel oder
    Reiniger.
    Handspülmittel und Reiniger zerstören den
    Klarspülerbehälter.
    Füllen Sie nur Klarspüler für Haushaltsge-
    schirrspüler ein.
    ĺ Heben Sie die gelbe Taste am Deckel des
    Klarspülerbehälters an.
    Der Deckel springt auf.
    ĺ Füllen Sie nur so viel Klarspüler ein, bis
    sich die Füllstandsanzeige bei waage-
    recht geöffneter Tür dunkel verfärbt.
    ĺ Schließen Sie den Deckel bis zum deutli-
    chen Einrasten.
    ĺ Wischen Sie eventuell verschütteten Klar-
    spüler gut ab, um eine starke Schaum-
    bildung im folgenden Programm zu ver-
    meiden.
    3. Geschirr und Besteck
    einordnen
    Entfernen Sie grobe Speisereste vom
    Geschirr. Vorspülen unter fließendem Was-
    ser ist nicht erforderlich.
    Sie können jedes Geschirrteil an jeder Stelle
    der Geschirrkörbe einräumen. Berücksichti-
    gen Sie dabei aber bitte die nachfolgenden
    Hinweise:
    Geschirr- und Besteckteile dürfen nicht
    ineinanderliegen und sich gegenseitig
    abdecken.
    Ordnen Sie das Geschirr so ein, dass
    alle Flächen vom Wasser umspült wer-
    den können. Nur dann kann das Geschirr
    sauber werden.
    Achten Sie darauf, dass alle Teile einen
    festen Stand haben.
    Stellen Sie alle Hohlgefäße, wie Tassen,
    Gläser, Töpfe usw., mit den Öffnungen
    nach unten in die Körbe.
    Stellen Sie hohe, schlanke Hohlgefäße,
    wie z.B. Sektflöten, nicht in die Ecken
    der Körbe, sondern in den mittleren
    Bereich. Dort werden sie von den Sprüh-
    strahlen besser erreicht.
    Stellen Sie Teile mit tiefem Boden mög-
    lichst schräg, damit das Wasser ablau-
    fen kann.
    Achten Sie darauf, dass die Sprüharme
    nicht durch zu hohe oder durch die Körbe
    ragende Teile blockiert werden. Führen
    Sie eventuell eine Drehkontrolle von Hand
    durch.
    Achten Sie darauf, dass kleine Teile nicht
    durch die Streben der Körbe fallen.
    Legen Sie kleine Teile, z.B. Deckel, des-
    halb in die Besteckschublade oder den
    Besteckkorb (je nach Modell).
    6. Programm wählen
    ĺ Wählen Sie das mit der Programmwahl-
    taste das gewünschte Programm.
    11. Geschirr ausräumen
    Heißes Geschirr ist stoßempfindlich.
    Lassen Sie es deshalb nach dem Ausschal-
    ten so lange im Geschirrspüler abkühlen,
    bis Sie es gut anfassen können.
    Wenn Sie die Tür nach dem Ausschal-
    ten ganz öffnen, kühlt das Geschirr schnel-
    ler ab.
    Räumen Sie zuerst den Unterkorb, dann
    den Oberkorb und zum Schluss die
    Besteckschublade (falls vorhanden) aus.
    So vermeiden Sie, dass Wassertropfen vom
    Oberkorb oder von der Besteckschublade
    auf das Geschirr im Unterkorb fallen.
    Was tun, wenn ...
    Sie können die meisten Störungen und Feh-
    ler, zu denen es im täglichen Betrieb kom-
    men kann, selbst beheben. In vielen Fällen
    können Sie Zeit und Kosten sparen, da Sie
    nicht den Kundendienst rufen müssen.
    Das Kapitel „Was tun, wenn ...“ in der
    Gebrauchsanweisung soll Ihnen dabei hel-
    fen, die Ursachen einer Störung oder eines
    Fehlers zu finden und zu beseitigen.
    Beachten Sie jedoch:
    ɑ Verletzungsgefahr durch unsachge-
    mäße Reparaturen.
    Durch unsachgemäße Reparaturen kön-
    nen erhebliche Gefahren für den Benutzer
    entstehen.
    Reparaturen an Elektrogeräten dürfen nur
    von autorisierten Fachkräften durchgeführt
    werden.
    Vor der ersten Salzfüllung müssen Sie den
    Salzbehälter unten im Spülraum mit ca. 2l
    Wasser auffüllen, damit das Salz sich auf-
    lösen kann.
    Nach der Inbetriebnahme befindet sich
    immer genügend Wasser im Salzbehälter.
    ĺ Nehmen Sie den Unterkorb aus dem
    Spülraum und öffnen Sie die Verschluss-
    kappe des Salzbehälters.
    ĺ Setzen Sie den Einfülltrichter auf und fül-
    len Sie dann so viel Salz in den Salzbe-
    hälter, bis er voll ist. Der Salzbehälter
    fasst je nach Salzart bis zu 2kg.
    ĺ Säubern Sie den Einfüllbereich von Salz-
    resten. Schrauben Sie anschließend die
    Verschlusskappe fest auf den Salzbehäl-
    ter.
    ɑKorrosionsgefahr durch Salzsole.
    Übergelaufene Salzsole kann Korrosion im
    Spülraum und am Spülgut verursachen.
    Starten Sie nach jedem Salzeinfüllen und
    nach jedem Öffnen des Salzbehälter-
    deckels sofort das Programm 65°C
    QuickPowerWash mit der Programmop-
    tion Express ohne Spülgut, damit even-
    tuell übergelaufene Salzsole verdünnt und
    anschließend abgepumpt wird.
    Sparsam Spülen
    Maschinelles Spülen ist in der Regel was-
    ser- und energiesparender als Handspü-
    len.
    Vorspülen unter fließendem Wasser ist
    nicht erforderlich und erhöht unnötig den
    Wasser- und Energieverbrauch.
    Nutzen Sie das Fassungsvermögen
    der Geschirrkörbe voll aus, ohne den
    Geschirrspüler zu überladen. Dann spü-
    len Sie am wirtschaftlichsten und sparen
    Energie und Wasser.
    Wählen Sie ein Programm, das der
    Geschirrart und dem Verschmutzungs-
    grad entspricht.
    Wählen Sie das Programm ECO für ener-
    giesparendes Spülen. Dieses Programm
    ist in Bezug auf den kombinierten Ener-
    gie- und Wasserverbrauch zur Reinigung
    von normal verschmutztem Geschirr am
    effizientesten.
    Beachten Sie die Dosierangaben des Rei-
    nigerherstellers.
    Reduzieren Sie bei manueller Reinigerdo-
    sierung die Reinigermenge um ⅓ bei Ver-
    wendung von pulverförmigem oder flüs-
    sigem Reiniger, wenn die Geschirrkörbe
    nur halb voll sind.
    1 Taste Ein/Aus
    Zum Ein- und Ausschalten des Geschirr-
    spülers.
    2 Programmauswahl
    ECO = ECO
    Auto = Auto 45–65 °C
    45 °C = Fein 45 °C
    65 °C = QuickPowerWash 65 °C
    75 °C = Intensiv 75 °C
    3 Programmwahltaste
    Zur Programmwahl.
    4 Zeitanzeige
    5 Taste Timer
    Zur Wahl eines späteren Programm-
    starts.
    6 Taste Express
    Zur Verkürzung der Programmlaufzeit.
    7 Kontroll-/Mangelanzeigen
    / = Zulauf / Ablauf
    = Klarspüler
    = Salz
    4. Reiniger einfüllen
    ɑSchäden durch ungeeignete Reiniger.
    Reiniger, die nicht für Haushaltsgeschirr-
    spüler geeignet sind, können Schäden am
    Geschirrspüler oder am Spülgut verursa-
    chen.
    Verwenden Sie nur Reiniger für Haushalts-
    geschirrspüler.
    ĺ Beachten Sie bei der Reinigerdosierung
    die Hinweise auf der Reinigerpackung.
    ĺ Heben Sie die gelbe Taste am Deckel des
    Reinigerfachs an.
    Der Deckel springt auf.
    Nach einem Programmablauf ist der Deckel
    geöffnet.
    ĺ Füllen Sie den Reiniger in das Reiniger-
    fach.
    ĺ Schieben Sie den Deckel des Reiniger-
    fachs zu bis zum deutlichen Einrasten.
    5. Geschirrspüler einschalten
    ĺ Öffnen Sie den Wasserhahn, falls er
    geschlossen ist.
    ĺ Öffnen Sie die Tür.
    ĺ Schalten Sie den Geschirrspüler mit der
    Taste ein.
    7. Programmoptionen wählen
    (wenn gewünscht)
    Sie können die Programmoptionen über die
    entsprechenden Tasten an- oder abwählen.
    ĺ Drücken Sie die Taste der gewünschten
    Programmoption.
    Die Kontrollanzeige der entsprechenden
    Taste leuchtet, wenn die Programmoption
    für das jeweilige Programm zur Verfügung
    steht.
    8. Timer aktivieren
    (wenn gewünscht)
    Sie können die Startzeit eines Programms
    einstellen, z.B. um Nachtstrom zu nutzen.
    Dafür können Sie den Programmstart zwi-
    schen 30Minuten und 24Stunden verzö-
    gern (siehe Gebrauchsanweisung, Kapitel
    „Optionen“, Abschnitt „Timer“).
    ĺ Drücken Sie die Taste Timer.
    ĺ Stellen Sie mit der Taste Timer die
    gewünschte Startvorwahlzeit ein.
    9. Programm starten
    ĺ Starten Sie das Programm, indem Sie die
    Tür schließen.
    10. Programmende -
    Geschirrspüler ausschalten
    Am Ende eines Programms ertönen gege-
    benenfalls die Signaltöne.
    Das Programm ist beendet, wenn in der
    Zeitanzeige eine 0:00 angezeigt wird.
    Das Trocknungsgebläse läuft gegebe-
    nenfalls nach dem Programmende noch
    einige Minuten weiter.
    ĺ Schalten Sie den Geschirrspüler mit der
    Taste aus.
    Wenn Sie den Geschirrspüler während
    eines laufenden Programms ausschalten,
    wird das Programm abgebrochen.
    Bei einem Programmabbruch können
    wichtige Programmabschnitte entfallen.
    Brechen Sie ein Programm nur in den ers-
    ten Minuten des Programmablaufs ab.
    Energiemanagement
    Der Geschirrspüler schaltet sich 10 Minu-
    ten nach der letzten Tastenbedienung oder
    dem Programmende selbstständig aus, um
    Energie zu sparen.
    Sie können den Geschirrspüler mit der
    Taste wieder einschalten.
    1 Reinigerfach
    2 Klarspülerbehälter
    3 Salzbehälter
    4 Siebkombination
Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus

Brauchen Sie Hilfe?

Anzahl der Fragen: 0

Haben Sie eine Frage zum Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage. Geben Sie eine klare und umfassende Beschreibung des Problems und Ihrer Frage an. Je detaillierter Sie Ihr Problem und Ihre Frage angeben, desto einfacher können andere Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus-Eigentümer Ihre Frage richtig beantworten.

Sehen Sie sich hier kostenlos das Handbuch für Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus an. Dieses Handbuch fällt unter die Kategorie Spülmaschinen und wurde von 1 Personen mit einem Durchschnitt von 7.5 bewertet. Dieses Handbuch ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch. Haben Sie eine Frage zum Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus oder benötigen Sie Hilfe?

Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus-Spezifikationen

Marke Miele
Model G 5265 SCVi XXL Active Plus
Produkte Spülmaschine
EAN 4002516316176
Sprache Deutsch
Dateityp PDF

Verwandte Produkthandbücher

Spülmaschine Miele

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zum Miele G 5265 SCVi XXL Active Plus.

Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Stellen Sie hier Ihre Frage. Stellen Sie hier Ihre Frage

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Erfahren Sie mehr