Pentatech SA101

Pentatech SA101 Bedienungsanleitung

(1)
  • Herdalarm SA101
    Systèmed'alarmepourcuisinière
    Bedienungs-undMontageanleitung
    Instructionsd'utilisation
    HerdalarmSA101
    1. Einleitung
    2. BestimmungsgemäßeVerwendung
    3. Lieferumfang
    4. Ausstattung
    5. TechnischeDaten
    LesenSiedieseBedienungsanleitung vollständigundsorgfältig durch,undbeachtenSiedabei
    dieAbbildungen amAnfangder Anleitung.DieBedienungsanleitung gehörtzudiesemProdukt
    undenthältwichtige HinweisezurInbetriebnahmeund Handhabung.
    BeachtenSie immeralleSicherheitshinweise. SolltenSie Fragenhabenoderunsicherin Bezug
    aufdie HandhabungdesGerätes sein,fragenSie einenFachmann oderinformieren Siesich im
    Internet unterwww.pentatech.de. Bewahren Sie dieseAnleitungsorgfältigauf und geben Sie
    sieggf.an Dritteweiter.
    Der Herdalarmdient zur Erkennungvon Gefahrensituationen am Herd in Privathaushalten.Er
    wird oberhalb der Herdplatte montiert und gibt Alarm, wenn die eingestellte
    Temperaturschwelleüberschrittenwird oderdie Temperatur zuschnell ansteigt,z.B. wenneine
    Herdplattezu heißwird, etwasauf demHerd inBrand gerätoder eineleere Herdplattelängere
    Zeiteingeschaltetbleibt. Dereingebaute Temperaturfühler erkenntTemperaturenund schnelle
    Temperaturveränderungen. Der Herdalarm ist ein zusätzliches Sicherheitsgerät, das
    möglicherweisenichtalleGefahrensituationenerkennt,jedoch zueinersichererenVerwendung
    des Herdes beiträgt. Das Gerät wird mit Lithiumbatterien betrieben und ist für Elektro- und
    Gaskochfeldergeeignet.
    JedeandereVerwendungoder Veränderung desGerätes giltals nichtbestimmungsgemäß und
    birgt erhebliche Unfallgefahren. Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch nicht
    bestimmungsgemäßenGebrauchoder falscheBedienungverursachtwerden.
    Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder) mit
    eingeschränkten physischen,sensorischen odergeistigen Fähigkeitenoder mangelsErfahrung
    und/oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden durch eine für ihre
    Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen,wie das Gerät
    zu benutzen ist. Kinder müssen beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit
    demGerätspielen.
    Soweit eine Haftung nicht zwingend gesetzlich vorgeschrieben ist, sind weitergehende
    Ansprüche, insbesondere in Hinsicht auf entstandene Personen- oder Sachschäden durch die
    Benutzungoderdurch keineoderdurchfehlerhafte FunktiondesGerätesausgeschlossen.
    Herdalarminkl.Batterien
    Magnetplatte
    1 Batterie-Trennstreifen 6 Magnete
    2 selbstklebendeMagnetplatte 7 Einstellungsknopf
    3 Temperatursensor 8 Batterien
    4 TastezurAlarmabschaltung 9 Platine
    5 Betriebsanzeige 10 Schraublöcher
    Stromversorgung:2x CR20323VLithiumbatterien
    Batterielebensdauer:biszu 5Jahre max.Messabstand:1,2 m
    Alarmsignal:80dB (A)/1m Schutzart:IP20
    maximaleAlarmdauer:5 Minuten Abmessungen:62x 45x31mm
    !
    !
    6. Sicherheitshinweise
    7. Platzierung
    8. Montage(sieheAbb. 1 und2
    9. Inbetriebnahme
    10. Alarmsignale
    DiefolgendenHinweise dienenIhrerSicherheitundZufriedenheitbeimBetriebdesGerätes.
    Bei Nichtbeachtung dieser Hinweise werden Leben, Gesundheit und
    Sachwertegefährdet.
    Lassen Sie Kleinkinder nicht unbeaufsichtigt mit dem Gerät, Verpackungsmaterial oder
    Kleinteilen!Andernfallsdroht LebensgefahrdurchErsticken!
    Beschädigen Sie bei Bohrarbeiten und beim Befestigen keine Leitungen für Gas, Strom,
    WasseroderTelekommunikation!
    Vermeiden Sie Haut- und Körperkontakt mit ausgelaufenen oder beschädigten Batterien!
    Verwenden Sie geeignete Schutzhandschuhe und -bekleidung! Andernfalls droht
    VerletzungsgefahrdurchätzendeSäure!
    Schließen Sie Batterien nicht kurz oder laden Sie diese nicht auf! Andernfalls droht
    LebensgefahrdurchExplosionsgefahr!
    BeimÖffnenund VerbrennenvonBatterien bestehtExplosionsgefahr!
    Der Herdalarm muss so an der Unterseite der Dunstabzugshaube angebracht werden, dass er
    sich möglichst zentral über dem Herd befindet. Bei Dunstabzugshauben mit Halogenlampen
    muss zwischen den Lampen und dem Herdalarm ein Abstand von mindestens 10 cm
    eingehalten werden(5 cmbei LED-Lampen).In Abb.4 sinddie möglichenInstallationsstellen
    dargestellt:der Bereich,dermit 1markiertist,ist diebevorzugteStelle undderBereich, dermit
    2markiertist, dienächstbesteMöglichkeit.
    WennkeineDunstabzugshaubevorhandenist,befestigen SiedasGerät ca.40cmoberhalb des
    Herdes an der Wand. Bei Gaskochfeldern muss der Herdalarm immer an der Wand befestigt
    werden.
    An Dunstabzugshauben aus Stahl können Sie den Herdalarm mit den integrierten Magneten
    [6] direkt anbringen. Alternativ kann er mit Hilfe der selbstklebenden Magnetplatte [2] oder
    mit geeigneten Schrauben befestigt werden. Wenn Sie die Magnetplatte verwenden, stellen
    Sie vordem Aufklebensicher, dassdie Oberflächesauber undtrocken ist.Ziehen Siezuerst die
    rote Schutzfolie von der Magnetplatte ab, und befestigen Sie die Magnetplatte mit der
    selbstklebenden Seitean dergewünschten Stelle.Befestigen Siedann denHerdalarm mitden
    Magnetenander Magnetplatte.
    1. Lösen Sie die Schraube an der Unterseite des Gerätes (A), und entfernen Sie die untere
    Abdeckung(B).
    2. Entfernen Sie die beiden Magnete aus den Schraublöchern [10], indem Sie sie aus der
    Abdeckungherausdrücken(C).
    3. MarkierenSie diePosition derBohrlöcherander Wand(D).
    4. Befestigen Sie die Schrauben an der Wand, so dass die Schraubenköpfe etwas aus der
    Wandherausragen.Schieben SiedasGerätauf dieSchrauben(E).
    Bei der Inbetriebnahme wird das Gerät für den entsprechenden Kochfeldtyp wie folgt
    eingestellt.DasGerät mussdabeiRaumtemperaturhaben.
    Entfernen Sie den Batterie-Trennstreifen [1]. Der Herdalarm gibt ein
    Signal, sobald die Batterien ordnungsgemäß angeschlossen sind. Initialisieren Sie den
    Herdalarm,indemSie einmalaufdieTaste[4]drücken.
    Halten Sie die Taste [4] gedrückt,während Sie den Batterie-Trennstreifen
    [1] entfernen. Der Herdalarm gibt zwei Signaltöne, um zu signalisieren, dass die Batterien
    angeschlossensind undderHerdalarm initialisiertundzur VerwendungmiteinemGaskochfeld
    eingestelltwurde.
    halten Sie die Taste [4] gedrückt, während Sie mit
    Hilfe eines Schraubendrehers auf den Einstellungsknopf [7] in der L-förmigen Vertiefung an
    der Unterseite des Herdalarms drücken (siehe Abbildung 2). Lassen Sie die Taste [4] los,
    sobaldeinSignal (Elektroherd)bzw.zweiSignale (Gasherd)ausgegebenwurden.
    Die Betriebsanzeige [5] leuchtet in Abständen von einer Minute, wenn der Herdalarm
    eingeschaltetist.
    Nach der Installation des Herdalarms muss sich das Gerät zuerst an die jeweiligen
    Umgebungsverhältnisse und an das Kochverhalten des Benutzersanpassen. Hierbeikann es
    zuAlarmmeldungenauch innormalenKochsituationenkommen.
    EinAlarmwird innerhalbvon3bis 25Minutenausgelöst,wenneine Gefahrerkanntwird.
    Der Alarm wird automatisch abgestellt, wenn der Herd ausgeschaltet wird und die
    Temperatursinkt.
    DerHerdalarmgibt keinenAlarm, wenndie Kochfeldtemperaturniedrig istund daherkeine
    Gefahrensituation erkannt wird, und wenn der Herd den Anstieg der Kochfeldtemperatur
    automatischbegrenzt.
    Nachdem ein Alarm manuell abgestellt wurde, ist die Alarmfunktion bei ungewöhnlich
    schnellem Temperaturanstieg für 30 Minuten deaktiviert. Bei einer Temperatur-
    überschreitungwirdjedoch weiterhinAlarmausgelöst.
    EineerhöhteAnzahl anAlarmauslösungenkanndie LebensdauerdesGerätesverkürzen.
    Gefahr!
    !
    !
    !
    !
    !
    )
    Anbringendes Herdalarmsmit Hilfevon Schrauben(siehe Abb.3):
    Elektrokochfelder:
    Gaskochfelder:
    Um den Kochfeldtyp zu ändern,
    Hinweise:
    !
    !
    !
    !
    !
    KurzerPiepton inAbständen vonwenigen Sekunden(Vorab-Alarm):
    3-facherPiepton inkurzen Abständen(Hauptalarm):
    EinSignalton proMinute (Batteriewarnung):
    Der Herdalarmhat einehohe Temperatur odereinen schnellenTemperaturanstieg festgestellt.
    DiesesVorab-Alarmsignalbeginnteine MinutevordemHauptalarm.
    Wurde der Vorab-Alarm bei einer normalen Kochsituation ausgelöst, stellen Sie das
    Alarmsignal ab,indem Sieeinmal aufdie Taste [4]drücken. Dadurchwird dieEmpfindlichkeit
    des Herdalarmsreduziert. Das Gerät lernt,dieseSituation als ungefährlich einzustufen. Wenn
    der Alarm durch eine gefährliche Situation ausgelöst wurde, schalten Sie zuerst alle
    Kochplatten aus, und warten Sie, bis der Hauptalarm beginnt, bevor Sie das Alarmsignal
    abstellen.
    Der Herdalarm hat eine hohe Temperatur oder einen schnellen Temperaturanstieg
    festgestellt.
    Schalten Sie zunächst alle Kochplatten aus, und stellen Sie das Alarmsignal durch Betätigen
    der Taste [4] ab. In diesem Fall wird beim Abstellen des Alarms die Empfindlichkeit nicht
    reduziert.
    DieLeistungder Batterienistgering.
    Tauschen Sie die Batterien aus (siehe Abschnitt "Batteriewechsel"). Wenn Sie stattdessen die
    Taste[4]amHerdalarmbetätigen,wird dieBatteriewarnungfür12Stunden stummgeschaltet.
    Indexa GmbH, Paul-Böhringer-Str. 3, 74229 Oedheim, Deutschland, www.pentatech.de
    2015/03/27
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    6
    6
    Abb. 3
    Abb. 4
    E
    D
    Die Empfindlichkeitist bereits werkseitig eingestellt.Sielegt fest, ab welcher Temperatur oder
    bei welcher Temperaturveränderungsrate der Herdalarm aktiviert wird. Wenn ungewollte
    Alarmmeldungen auftreten, stellen Sie den Alarm während des Vorab-Alarmsignals ab,
    dadurchwirddie EmpfindlichkeitdesHerdalarmsautomatisch reduziert.
    Die je nach Installationshöhe (oberhalb der Herdplatte)empfohlene Empfindlichkeit ist in der
    nachstehendenTabelleaufgeführt:
    cm 120 90 80 70 60 50 40 -- 30
    Empfindlichkeit 1 234568--16
    DieAngabenim grauenBereichderTabelleentsprecheneiner normalenVerwendung;hierfürist
    keine manuelleEinstellung erforderlich. Die Empfindlichkeitwirdauf einer Skala von 1 bis16
    angegeben, wobei 1 für die höchste und 16 für die niedrigste Empfindlichkeitsstufe steht.Die
    Werkseinstellungist5.
    1. Drücken Sie mit einem Schraubendreher auf den Einstellungsknopf [7] (siehe Abbildung
    2).
    2. HaltenSie dieTaste[4]ca. 5Sekundenlanggedrückt, biseinSignalertönt.
    3. Lassen Sie die Taste [4] los, und drücken Sie sie erneut 5 Sekunden lang, bis ein Signal
    ertönt.
    4. Drücken Sienun sooftaufdieTaste[4] (1- 16Mal), bisdie gewünschteEmpfindlichkeit (1
    -16) eingestelltist.Warten Sienachjeder BetätigungderTaste,bis dieBetriebsanzeige[5]
    anderVorderseitedes Herdalarmserlischt,bevorSiesie erneutdrücken.
    5. Der Herdalarmbestätigt dieeingestellte Empfindlichkeitsstufemitder doppeltenAnzahl an
    Signaltönen:2x 1SignalfürEmpfindlichkeit 1,2x2Signale fürEmpfindlichkeit2usw.
    Um zu überprüfen, auf welche Empfindlichkeit der Herdalarm eingestellt wurde, gehen Sie
    folgendermaßenvor:
    1. HaltenSie dieTaste[4]ca. 5Sekundenlanggedrückt, biseinSignalertönt.
    2. Lassen Sie die Taste [4] los, und drücken Sie sie erneut 5 Sekunden lang, bis ein Signal
    ertönt.
    3. DerHerdalarm gibtnundieAnzahlderSignaltöneaus, diedereingestelltenEmpfindlichkeit
    entspricht, undzusätzlich einSignal X,das Informationenfür denHersteller beinhaltet.Die
    Signale werden im folgenden Format ausgegeben: 2+X für Empfindlichkeitsstufe 2,
    3+X fürStufe3,etc.
    VerwendenSienur BatteriendesTyps CR2032. Setzen Sieimmerzwei neueBatterienein, alte
    undneueBatterien dürfennichtgemischtwerden!
    1. Lösen Siedie Schraubean derUnterseite des Gerätes(A), undentfernen Siedie Abdeckung
    (B).
    2. EntfernenSie diePlatine[9],und entnehmenSiedieBatterien[8].
    3. Setzen SieneueBatterien ein,mitder +Seiteder Batteriennachoben. DerHerdalarmgibt
    ein oder zwei Signaltöne, je nach Einstellung (einen Signalton für elektrische Kochfelder,
    zweiSignaltönefür Gaskochfelder).
    4. Setzen Sie die Platine wieder ein, und befestigen Sie die Abdeckung. Achten Sie darauf,
    dass
    5. Befestigen Sie den Herdalarm wieder an der ursprünglichen Stelle, und führen Sie einen
    Testdurch,indemSiedie Taste[4] drücken,biseinSignal ertönt.
    Prüfen Sie die ordnungsgemäße Funktionsweise des Herdalarms mindestens einmal pro
    Monat, indem Sie die Taste [4] drücken,bis ein Signal ertönt. Säubern Sie die Oberfläche des
    Gerätes mit einem Tuch, das mit einer Lösung aus Haushaltsreiniger und Wasser leicht
    angefeuchtetist. VerwendenSienurfusselfreie Tücher.TauchenSiedas Gerätniein Wasserein,
    undreinigenSie dasGerätnichtin derSpülmaschine!
    Nach der Installation des Herdalarms muss sich das Gerät zunächst an die
    Küchenumgebung anpassen. Wenn der Herdalarm während einer normalen Kochsituation
    einen Alarmauslöst, stellen Sie das Alarmsignal währenddes Vorab-Alarms ab. Hierdurch
    wirddieEmpfindlichkeit desHerdalarmsreduziert.
    TestenSie denAlarm, indemSie dieTaste[4] drücken,bis einWarnsignal ertönt.Wenn der
    Herdalarm kein Signal ausgibt und die Betriebsanzeige [5] nicht leuchtet, ist
    möglicherweise die Batteriespannung zu schwach. Wechseln Sie in diesem Fall die
    Batterienaus.
    Erhöhen Sie die Empfindlichkeit des Herdalarms (siehe "Empfindlichkeit des Herdalarms
    manuelleinstellen").
    Der Herdalarm gibt nicht immer sofort ein Alarmsignal, da er unterschiedliche
    Kochsituationen berücksichtigen muss. Wenn er immer sofort Alarm geben würde, hätte
    dies zuviele ungewollteAlarmmeldungen zurFolge.Wenn Sieeine frühereAlarmmeldung
    wünschen, können Sie die Empfindlichkeit um eine oder zwei Stufen erhöhen (siehe
    Abschnitt"Empfindlichkeitdes Herdalarmsmanuelleinstellen")
    WenndasGerät auchweiterhinnichtfunktioniert, wendenSiesichanIhren Händler.
    Wenn sich der Kochfeldtyp ändert (z.B. von Elektro- zu Gaskochfeld), ändern Sie die
    EinstellungdesHerdalarms (siehe"Inbetriebnahme").
    Sie dürfen Verpackungsmaterial und ausgediente Batterien oder Geräte
    nicht im Hausmüll entsorgen, führen Sie sie der Wiederverwertung zu. Den
    zuständigen Recyclinghof bzw. die nächste Sammelstelle erfragen Sie bei
    IhrerGemeinde.
    Die Konformitätserklärung zu diesem Produkt finden Sie unter
    www.pentatech.de.
    11. Empfindlichkeitdes Herdalarmsmanuelleinstellen
    12. Batteriewechsel(sieheAbb. 3)
    13. WartungundReinigung
    14. Fehlerbehebung
    15. Entsorgung
    16. Konformitätserklärung
    Die Empfindlichkeit muss nur dann manuell eingestellt werden, wenn die
    Installationshöhe mehr als 65 cm über dem Herd beträgt oder wenn eine
    höhere Empfindlichkeit erforderlich ist (z. B. bei Verwendung in betreuten
    Wohnräumen).
    Sostellen Siedie Empfindlichkeitmanuellein:
    Empfindlichkeitprüfen
    derTemperatursensor[3] durchdie Öffnungin derAbdeckung passt.
    DerHerdalarm löstAlarm ineiner normalenKochsituation aus
    DerHerdalarm löstin GefahrensituationenkeinenAlarmaus
    Wasmussich tun,wenn ichden Kochfeldtypwechsle?
    !
    !
    !
    !
    !
    .
    !
    1
    1
    2
    8
    9
    B
    A
    D
    F
    Abb. 2
    Abb. 1
    D
    10
    10
    C
Pentatech SA101

Brauchen Sie Hilfe?

Anzahl der Fragen: 0

Haben Sie eine Frage zum Pentatech SA101 oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage. Geben Sie eine klare und umfassende Beschreibung des Problems und Ihrer Frage an. Je detaillierter Sie Ihr Problem und Ihre Frage angeben, desto einfacher können andere Pentatech SA101-Eigentümer Ihre Frage richtig beantworten.

Sehen Sie sich hier kostenlos das Handbuch für Pentatech SA101 an. Dieses Handbuch fällt unter die Kategorie Rauchmelder und wurde von 1 Personen mit einem Durchschnitt von 6.6 bewertet. Dieses Handbuch ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Italienisch. Haben Sie eine Frage zum Pentatech SA101 oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage

Pentatech SA101-Spezifikationen

Allgemeines
Marke Pentatech
Model SA101
Produkte Rauchmelder
Sprache Deutsch, Englisch, Holländisch, Französisch, Italienisch
Dateityp PDF
Technische Details
Produktfarbe Weiß
Warnung Dezibel 80 dB
Entdeckertyp -
Interkonnektabel -
Übertragungstechnik -
Anzahl 1
Internationale Schutzart (IP-Code) IP20
Maximale Reichweite 1.2 m
Einfache Installation Ja
Leistung
Energiequelle Akku
Batteriespannung 3 V
Anzahl unterstützter Batterien 2
Gewicht und Abmessungen
Breite 620 mm
Tiefe 450 mm

Bedienungsanleitu.ng

Auf der Suche nach einer Bedienungsanleitung? Bedienungsanleitu.ng sorgt dafür, dass Sie in Windeseile die Bedienungsanleitung finden, die Sie suchen. In unserer Datenbank befinden sich mehr als 1 Million PDF Bedienungsanleitungen von über 10.000 Marken. Jeden Tag fügen wir die neuesten Bedienungsanleitungen hinzu, damit Sie jederzeit das Produkt finden, das Sie suchen. Es ist ganz einfach: Tippen Sie in der Suchleiste Markenname und Produkttyp ein und Sie können direkt die Bedienungsanleitung Ihrer Wahl gratis online einsehen.

Bedienungsanleitu.ng

© Copyright 2020 Bedienungsanleitu.ng. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Erfahren Sie mehr