Siemens WM12E393CH Bedienungsanleitung

Siemens WM12E393CH
7.5 · 1
PDF Bedienungsanleitung
 · 8 Seiten
Deutsch
BedienungsanleitungSiemens WM12E393CH
1 2 3 4 5
6
Programmende wenn ...
... (Start/Nachlegen) blinkt und im Anzeigefeld
-0- erscheint.
Programm abbrechen
Bei Programmen mit hoher Temperatur:
Wäsche abkühlen: Spülen/Schleudern wählen.
(Start/Nachlegen) wählen.
Bei Programmen mit geringerer Temperatur:
Spülen/Schleudern (Taste (Extraspülen)
deaktivieren) oder Abpumpen wählen.
(Start/Nachlegen) wählen.
Programm ändern, wenn ...
... Sie irrtümlich ein falsches Programm gewählt haben:
Programm neu wählen.
(Start/Nachlegen) wählen. Das neue Programm
beginnt von vorne.
Wäsche nachlegen, wenn ... a Seite 5.
... (Start/Nachlegen) gewählt und dann im Anzeigefeld
YES leuchtet. Bei NO kann das Einfüllfenster nicht geöffnet
werden.
(Start/Nachlegen) wählen.
Installation sachgemäß nach separater
Aufstellanleitung.
Maschine kontrollieren
Beschädigte Maschine nie in Betrieb
nehmen!
Informieren Sie Ihren Kundendienst!
Netzstecker einstecken
Nur mit trockenen Händen!
Nur am Stecker anfassen!
Wasserhahn öffnen
Kammer II: Waschmittel für Hauptwäsche, Enthärter,
Bleichmittel, Fleckensalz
Wäsche sortieren und einlegen
Pflegehinweise des Herstellers beachten!
Nach Angaben auf den Pflegeetiketten.
Nach Art, Farbe, Verschmutzung und Temperatur.
Maximale Beladung nicht überschreiten a Seite 7.
Wichtige Hinweise beachten a Seite 6!
Große und kleine Wäschestücke einfüllen!
Einfüllfenster schließen. Wäschestücke nicht zwischen Einfüllfenster und
Gummidichtung einklemmen.
Wasch- und Pflegemittel einfüllen
Dosieren entsprechend:
Wäschemenge, Verschmutzung, Wasserhärte (zu erfahren bei Ihrem
Wasserversorgungsunternehmen) und Herstellerangaben.
Flüssigwaschmittel in entsprechenden Dosierbehälter füllen und
in Trommel legen.

Ihre Waschmaschine

Gratulation - Sie haben sich für ein modernes, qualitativ
hochwertiges Haushaltsgerät der Marke Siemens entschieden. Die
Waschmaschine zeichnet sich durch einen sparsamen Wasser- und
Energieverbrauch aus. Jede Maschine, die unser Werk verlässt, wird
sorgfältig auf Funktion und einwandfreien Zustand geprüft.
Weitere Informationen: www.siemens-home.com
Siemens Info Line: siemens-info-line@bshg.com
DE-Tel.: 01805-2223* (Mo-Fr: 8.00 - 18.00 Uhr)
*0,14 €/Min. Festnetz der T-Com. Mobiltarife können abweichen.
Die Kontaktdaten für den nächstgelegenen Kundendienst finden Sie
hier bzw. im Kundendienst-Verzeichnis (je nach Modell).
D 01801 22 33 66
0,039 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.
A 0810 550 522
CH 0848 840 040
Umweltgerecht entsorgen
Verpackung umweltgerecht entsorgen.
Dieses Gerät ist entsprechend der europäischen Richtlinie
2002/96/EG über Elektro- und Elektronik- Altgeräte (waste electrical
and electronic equipment - WEEE) gekennzeichnet.
Die Richtlinie gibt den Rahmen für eine EU-weit gültige Rücknahme
und Verwertung der Altgeräte vor.
Bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Inhalt Seite
ʋ Bestimmungsgemäßer Gebrauch ..................................................1
ʋ Programme .........................................................................................1
ʋ Programm einstellen und anpassen ..............................................3
ʋ Waschen .........................................................................................3/4
ʋ Nach dem Waschen .........................................................................4
ʋ Individuelle Einstellungen .............................................................5/6
ʋ Wichtige Hinweise ........................................................................... 6
ʋ Programmübersicht ...........................................................................7
ʋ Sicherheitshinweise ...........................................................................8
ʋ Verbrauchswerte ................................................................................8
ʋ Pflege ...................................................................................................9
ʋ Hinweise im Anzeigefeld ..................................................................9
ʋ Wartung ............................................................................................ 10
ʋ Was tun wenn ... ............................................................................. 11
Umweltschutz / Sparhinweise
Maximale Wäschemenge des jeweiligen Programms ausnutzen.
Normal verschmutzte Wäsche ohne Vorwäsche waschen.
Statt Baumwolle 90 °C Programm Baumwolle 60 °C und
Zusatzfunktion ¢ ecoPerfect wählen. Vergleichbare Reinigung
mit erheblich geringerem Energieverbrauch.
Waschmittel nach Herstellerangabe und Wasserhärte dosieren.
Falls die Wäsche anschließend im Wäschetrockner getrocknet
wird, Schleuderdrehzahl entsprechend der Anleitung des
Trockner-Herstellers wählen.

Vorbereiten

Vor dem ersten Waschen
einmal ohne Wäsche waschen a Seite 9.
Programm einstellen** und anpassen
Schleuder-
drehzahl*
Programmwähler
Start/
Nachlegen
Programmwähler zum Ein-
und Ausschalten der
Maschine und zum
Wählen des Programms.
Drehen in beide
Richtungen möglich.
Programme
Detaillierte Programmübersicht a Seite 7.
Schleuderdrehzahl individuell wählbar, abhängig von
gewähltem Programm und Programmfortschritt.
Baumwolle strapazierfähige Textilien
+ Vorwäsche strapazierfähige Textilien,
Vorwäsche bei 30 °C
Schnell/Mix unterschiedliche Wäschearten
Super 15 Kurzprogramm
Spülen/Schleudern von Hand gewaschener Wäsche,
Taste (Extraspülen) aktiviert; wenn
nur geschleudert werden soll, Taste
deaktivieren
Abpumpen des Spülwassers bei c(ohne
Endschleudern)
d / Wolle hand-/maschinenwaschbare Wolle
Fein/Seide empfindliche waschbare Textilien
Pflegeleicht pflegeleichte Textilien
**Wenn im Anzeigefeld Symbol
sblinkt, Kindersicherung aktiv
a Deaktivieren, Seite 5.
Zusatzfunktionen, Optionstaste
und Schleuderdrehzahlen a
Individuelle Einstellungen, Seite 5.
(Start/Nachlegen) wählen

Waschen

1
2

Waschen

Waschmittelschublade
mit Kammern I, II, ~
Einfüllfenster
Kammer ~: Weichspüler, Stärke
Kammer I: Waschmittel für Vorwäsche
ʋ ausschließlich zum Gebrauch im Haushalt,
ʋ zum Waschen von maschinenwaschbaren Textilien und
handwaschbarer Wolle in Waschlauge,
ʋ zum Betrieb mit kaltem Trinkwasser und
handelsüblichen Wasch- und Pflegemitteln, die für den
Einsatz in Waschmaschinen geeignet sind.
.
Kinder nicht unbeaufsichtigt bei der
Waschmaschine lassen!
Kinder und nicht instruierte Personen dürfen die
Waschmaschine nicht benutzen!
Haustiere von der Waschmaschine fernhalten!
Dickflüssige Weich- und Formspüler mit Wasser verdünnen.
Verhindert Verstopfung.

Individuelle Einstellungen

ʑ
Optionstaste (Fertig in)
Bei Anwahl des Programms wird die jeweilige Programmdauer angezeigt. Den
Programmstart können Sie vor Programmbeginn verzögern. Die Fertig in- Zeit kann in
Stunden-Schritten, bis maximal 24h, eingestellt werden. Taste (Fertig in) sooft wählen, bis
gewünschte Stundenzahl angezeigt wird (h=Stunde). (Start/Nachlegen) wählen. Nach
Programmstart keine Einstellmöglichkeit.
ʑ
Schleuderdrehzahl / ohne Endschleudern
Bevor und während das gewählte Programm läuft, kann die Schleuderdrehzahl oder (ohne
Endschleudern, Wäsche liegt im letzten Spülwasser, Anzeigefeld - - -) eingestellt werden.
Auswirkungen abhängig vom Programmfortschritt.
Die wählbare maximale Schleuderdrehzahl ist abhängig vom Modell und dem jeweils
eingestellten Programm.
ʑ
Zusatzfunktionen a auch Programmübersicht, Seite 7.
speedPerfect Zum Waschen in kürzerer Zeit bei vergleichbarer Waschwirkung zum
Standardprogramm.
Maximale Beladungsmenge a Programmübersicht, Seite 7.
¢üecoPerfect Zum Einsparen von Energie bei vergleichbarer Waschwirkung zum
Standardprogramm.
âü(Knitterschutz) Spezieller Schleuderablauf mit anschließendem Auflockern.
Schonendes Endschleudern - Restfeuchte der Wäsche leicht erhöht.
(Extraspülen) Zusätzlicher Spülgang. Für Gebiete mit sehr weichem Wasser oder
zur weiteren Verbesserung des Spülergebnisses.
ʑ
Kindersicherung und Nachlegen
s
Kindersicherung/
Gerätesperre
Waschmaschine gegen versehentliches Ändern der eingestellten
Funktionen sichern.
EIN/AUS: nach Programmstart/-ende ca. 5 Sekunden lang Start/
Nachlegen betätigen.
Hinweis: Kindersicherung kann bis zum nächsten Programmstart
aktiviert bleiben auch nach Ausschalten der Maschine!
Dann vor Programmstart Kindersicherung deaktivieren und ggf. nach
Programmstart wieder aktivieren.
YES
Nachlegen
Taste (Start/Nachlegen) wählen, wenn Sie nach Programmstart
Wäschestücke nachlegen wollen. Die Maschine prüft, ob ein
Nachlegen möglich ist.
YES leuchtet: Nachlegen möglich.
NO blinkt: Warten bis YES leuchtet.
Hinweis: Fenster erst öffnen, wenn YES leuchtet.
NO: Nachlegen nicht möglich.
Hinweis: Bei hohem Wasserstand und/oder Temperatur oder
während des Schleuderns bleibt das Einfüllfenster aus
Sicherheitsgründen verriegelt.
Zum Fortsetzen des Programms Taste (Start/Nachlegen) wählen.
ʑ
(Start/Nachlegen)
Zum Starten des Programms oder zum Nachlegen von Wäsche und zum Aktivieren/
Deaktivieren der Kindersicherung.

Individuelle Einstellungen

ʑ
Signal

Wichtige Hinweise

Wäsche und Maschine schonen
Bei Dosierung aller Wasch-/Hilfs- und Reinigungsmittel unbedingt Herstellerhinweise
beachten.
Taschen entleeren.
Auf Metallteile achten (Büroklammern etc.).
Empfindliches im Netz/Beutel waschen (Strümpfe, Gardinen, Bügel-BHs).
Reißverschlüsse schließen, Bezüge zuknöpfen.
Sand aus Taschen und Umschlägen ausbürsten.
Gardinenröllchen entfernen oder in Netz/Beutel einbinden.
Unterschiedlich verschmutzte Wäsche
Neues separat waschen.
leicht Nicht vorwaschen. Ggf. Zusatzfunktion speedPerfect wählen.
Flecken evtl. vorbehandeln.
stark Weniger Wäsche einfüllen. Programm mit Vorwäsche wählen.
Einweichen Wäsche gleicher Farbe einlegen.
Einweichmittel/Waschmittel nach Herstellerangaben in Kammer II einfüllen. Programmwähler
auf Baumwolle 20 °C stellen und (Start/Nachlegen) wählen. Nach ca. 10 Minuten (Start/
Nachlegen) wählen, um das Programm anzuhalten. Nach gewünschter Einweichzeit erneut
(Start/Nachlegen) wählen, wenn Programm fortgesetzt werden soll, oder Programm
ändern.
Stärken Wäsche sollte nicht mit Weichspüler behandelt sein.
Stärken in allen Waschprogrammen mit flüssiger Stärke möglich. Stärke nach
Herstellerangaben in Weichspülkammer ~ (ggf. vorher reinigen) dosieren.
Färben / Entfärben
Färben nur im haushaltsüblichen Maße. Salz kann Edelstahl angreifen! Vorgaben des
Färbemittelherstellers beachten! Wäsche nicht in der Waschmaschine entfärben!
2. Lautstärke
einstellen für ...
1. Einstellmodus für
Signallautstärke
aktivieren
auf stellen 1 Schritt,
Anzeigefeld
leuchtet
wählen und
halten
+
1 Schritt,
loslassen
Tastensignale Hinweissignale
auf stellen
Lautstärke
einstellen*
Lautstärke
einstellen*
1 Schritt
direkt
* evtl. mehrmals
anwählen
1400
1200
800
600
Alle Tasten sind sensitiv, leichtes
Berühren genügt! Bei längerem
Berühren der Options- und
Schleuderdrehzahltasten
automatischer Durchlauf der
Einstelloptionen!
Zusatz-
funktionen
3
Trommel
Bedienblende
Service-Klappe
Anzeigen zum Programmablauf:
üstüümüü Kindersicherung, Waschen, Spülen, Schleudern
1 - 24h Programm-Ende nach ...
(Fertig in)
Anzeigefeld/
Optionstaste
Wäsche entnehmen
Einfüllfenster öffnen und Wäsche entnehmen.
Falls (ohne Endschleudern) aktiv: Programmwähler auf
Abpumpen stellen oder Schleuderdrehzahl wählen.
(Start/Nachlegen) wählen.
Eventuell vorhandene Fremdkörper
entfernen - Rostgefahr.
Einfüllfenster und Waschmittelschublade offen
lassen, damit Restwasser abtrocknen kann
Wasserhahn schließen
Bei Aqua-Stop Modellen nicht erforderlich a Hinweise
Aufstellanleitung.
Ausschalten
Programmwähler auf Aus stellen.
(*je nach Modell)

Bedienungsanleitung

Sehen Sie sich hier kostenlos das Handbuch für Siemens WM12E393CH an. Dieses Handbuch fällt unter die Kategorie Waschmaschinen und wurde von 1 Personen mit einem Durchschnitt von 7.5 bewertet. Dieses Handbuch ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch. Haben Sie eine Frage zum Siemens WM12E393CH oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage

Brauchen Sie Hilfe?

Haben Sie eine Frage zum Siemens und die Antwort steht nicht im Handbuch? Stellen Sie hier Ihre Frage. Geben Sie eine klare und umfassende Beschreibung des Problems und Ihrer Frage an. Je besser Ihr Problem und Ihre Frage beschrieben sind, desto einfacher ist es für andere Samsung Galaxy A7-Besitzer, Ihnen eine gute Antwort zu geben.

Anzahl der Fragen: 0

Siemens WM12E393CH-Spezifikationen

Nachfolgend finden Sie die Produktspezifikationen und die manuellen Spezifikationen zu Siemens WM12E393CH.

Allgemeines
Marke Siemens
Model WM12E393CH
Produkte Waschmaschine
EAN 4242003633687
Sprache Deutsch
Dateityp PDF
Leistung
Energieeffizienzklasse (alt) A+++
Anschlusswert 2300 W
AC Eingangsspannung 220 - 240 V
AC Eingangsfrequenz 50 Hz
Energieverbrauch Reinigung - kWh
Sonstige Funktionen
Jährlicher Energieverbrauch Waschen 152 kWh
Jährlicher Wasserverbrauch Waschen 10372 l
Waschwirkungsklasse A
Leistungen
Nennkapazität 6 kg
Schleuder-Klasse B
Maximale Schleuderdrehzahl 1200 RPM
Luftschallemmission (Waschen) 57 dB
Luftschallemission (Schleudern) 74 dB
Waschprogramme Hand/wool,Mix,Quick,Delicate/silk
Schaumkontrollsystem Ja
Aquastop Funktion Ja
Ladungsausgleichsystem Nein
Anzahl Waschprogramme -
Startzeitvorwahl -
Design
Steuerung Buttons,Rotary
Trommelvolumen 55 l
Türöffnungswinkel 180 °
Ladetyp Frontlader
Geräteplatzierung Freistehend
Eingebautes Display Ja
Türanschlag Links
Kabellänge 1.6 m
Schlauchlänge Wasserzulauf 1.5 m
Schlauchlänge Wasserablauf 1.5 m
Display-Typ LED
Ergonomie
Restzeitanzeige Ja
Kindersicherung Ja
Gewicht und Abmessungen
Breite 600 mm
Tiefe 590 mm
Höhe 848 mm
Gewicht 72000 g
Verpackungsdaten
Paketgewicht 73000 g
Verpackungsbreite 670 mm
Verpackungstiefe 650 mm
Verpackungshöhe 870 mm
Mehr anzeigen

Häufig gestellte Fragen

Finden Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht im Handbuch? Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre Frage in den FAQs zu Siemens WM12E393CH unten.

Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Stellen Sie hier Ihre Frage

Keine Ergebnisse