Sony XDR-DS21BT Bedienungsanleitung

Sony XDR-DS21BT
6.9 · 2
PDF Bedienungsanleitung
 · 2 Seiten
Deutsch
BedienungsanleitungSony XDR-DS21BT
Deutsch Personal-Audio-System
Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Systems bitte genau durch und
bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen sorgfältig auf.
Hinweise zu Urheberrechten und Lizenzen
Der BLUETOOTH®-Schriftzug und die BLUETOOTH®-Logos sind Eigentum von
Bluetooth SIG, Inc., und ihre Verwendung durch die Sony Corporation erfolgt in
Lizenz.
Die N-Markierung ist in den USA und in anderen Ländern ein Markenzeichen oder
ein eingetragenes Markenzeichen von NFC Forum, Inc.
Android und Google Play sind Markenzeichen von Google Inc.
iPad, iPhone, iPod, iPod classic, iPod nano, iPod touch und Mac sind
Markenzeichen der Apple Inc. und in den USA und anderen Ländern eingetragen.
Lightning ist ein markenzeichen von Apple Inc.
„Made for iPod“ bzw. „Made for iPhone“ bedeutet, dass elektronisches Zubehör
speziell für den Anschluss an einen iPod bzw. ein iPhone konzipiert und vom
Entwickler entsprechend den Leistungsstandards von Apple getestet wurde.
Apple übernimmt keine Garantie für die Funktionsfähigkeit dieses Geräts bzw. die
Einhaltung von Sicherheitsstandards. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung
dieses Zubehörs mit einem iPod oder iPhone die Qualität der Funkverbindung
beeinträchtigen kann.
No Power No Problem ist ein Markenzeichen der Sony Corporation.
Andere Markenzeichen und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen
Rechteinhaber.
Hinweise
Dieses System ist nicht auf die Verwendung mit einem iPad über eine
USB-Verbindung ausgelegt. In diesem Fall kann es zu Fehlfunktionen kommen.
In dieser Bedienungsanleitung wird mit „iPod“ ganz allgemein auf Funktionen
am iPhone, iPad und iPod hingewiesen, falls im Text oder in den Abbildungen
nicht anders angegeben.
Entsorgungshinweis: Bitte werfen Sie nur entladene Batterien in die
Sammelboxen beim Handel oder den Kommunen. Entladen sind Batterien in der
Regel dann, wenn das Gerät abschaltet und signalisiert „Batterie leer“ oder nach
längerer Gebrauchsdauer der Batterien „nicht mehr einwandfrei funktioniert“. Um
sicherzugehen, kleben Sie die Batteriepole z.B. mit einem Klebestreifen ab oder
geben Sie die Batterien einzeln in einen Plastikbeutel.
Sicherheitsmaßnahmen
Hinweis beim Verwenden eines Mobiltelefons
Schlagen Sie in der Bedienungsanleitung zum Mobiltelefon nach, wie Sie einen
Anruf entgegennehmen können, während über eine BLUETOOTH-Verbindung
Ton übertragen wird.
Hinweise zum Netzstecker
Stecken Sie den Netzstecker in eine Netzsteckdose in der Nähe. Wenn ein
Problem auftritt, trennen Sie ihn umgehend von der Netzsteckdose.
Verdrehen Sie das Netzkabel nicht und stellen Sie keine schweren Gegenstände
darauf.
Ziehen Sie zum Lösen des Netzkabels immer am Stecker, niemals am Kabel.
Aufstellung
Stellen Sie den Lautsprecher nicht in geneigter Position auf.
Lassen Sie das System nicht in der Nähe von Wärmequellen oder an Stellen, an
denen es direktem Sonnenlicht, außergewöhnlich viel Staub, Feuchtigkeit,
Regen oder mechanischen Erschütterungen ausgesetzt ist.
Betrieb
Stecken Sie keine kleinen Gegenstände o. Ä. in die Buchsen. Andernfalls kann
es zu einem Kurzschluss oder zu Fehlfunktionen kommen.
Reinigung
Reinigen Sie das Gehäuse nicht mit Alkohol, Benzin oder Verdünner.
Sonstiges
Sollten an dem System Probleme auftreten oder sollten Sie Fragen haben, auf
die in dieser Anleitung nicht eingegangen wird, wenden Sie sich bitte an Ihren
Sony-Händler.

Was ist die BLUETOOTH-

Funktechnologie?

Die BLUETOOTH-Funktechnologie ermöglicht eine drahtlose Datenkommunikation
über kurze Strecken zwischen digitalen Geräten, wie z. B. einem Computer und
einer Digitalkamera. Die Reichweite der BLUETOOTH-Funktechnologie beträgt ca.
10 m.
In der Regel wird eine Verbindung zwischen zwei Geräten hergestellt, manche
Geräte können aber auch gleichzeitig mit mehreren Geräten verbunden werden.
Für die Verbindung ist kein Kabel erforderlich. Außerdem müssen die Geräte nicht
aufeinander weisen, wie z. B. bei der Infrarottechnologie. Sie können ein solches
Gerät beispielsweise auch in einer Tasche verwenden.
Der BLUETOOTH-Standard ist ein internationaler Standard, der von Tausenden von
Unternehmen auf der ganzen Welt unterstützt und von zahlreichen Unternehmen
weltweit eingesetzt wird.
Kommunikationssystem und kompatible BLUETOOTH-Profile dieses Systems
Ein Profil ist eine Standardisierung der einzelnen BLUETOOTH-
Gerätespezifikationen für einen bestimmten Anwendungsbereich. Das System
unterstützt die folgende BLUETOOTH-Version und folgende Profile:
Kommunikationssystem:
BLUETOOTH-Spezifikation Version 3.0
Kompatible BLUETOOTH-Profile:
A2DP (Advanced Audio Distribution Profile): Übertragen bzw. Empfangen von
Audioinhalten in hoher Qualität.
AVRCP (Audio Video Remote Control Profile): Steuern von A/V-Geräten;
Pause, Stopp oder Wiedergabe usw.
HSP (Headset Profile): Telefonieren/Bedienen des Telefons.
HFP (Hands-free Profile): Telefonieren/Bedienen des Telefons im
Freisprechbetrieb.
SPP (Serial Port Profile): Herstellen einer seriellen Kommunikation mit einem
BLUETOOTH-Gerät.
Maximale Kommunikationsreichweite
Verwenden Sie BLUETOOTH-Geräte innerhalb von 10 m (Sichtlinie) Entfernung
vom System.
Die maximale Kommunikationsreichweite verkürzt sich möglicherweise bei
folgenden Bedingungen.
Zwischen dem System und dem BLUETOOTH-Gerät befindet sich ein
Hindernis, wie z. B. Personen, Metall oder eine Wand.
Ein WLAN-Gerät wird in der Nähe des Systems verwendet.
Ein Mikrowellenherd wird in der Nähe des Systems verwendet.
Ein Gerät, das elektromagnetische Strahlung erzeugt, wird in der Nähe des
Systems verwendet.
Interferenzen von anderen Geräten
Da BLUETOOTH-Geräte und WLANs (IEEE802.11b/g) mit derselben Frequenz
arbeiten, kann es zu Interferenzen im Mikrowellenbereich kommen. Daher kann
sich die Kommunikationsgeschwindigkeit verringern oder Rauschen und
Störungen usw. können auftreten, wenn das System in der Nähe eines WLAN-
Geräts verwendet wird. Gehen Sie in einem solchen Fall folgendermaßen vor:
Verwenden Sie das System in einem Abstand von mindestens 10 m vom
WLAN-Gerät.
Wenn das System innerhalb von 10 m Entfernung von einem WLAN-Gerät
verwendet wird, schalten Sie das WLAN-Gerät aus.
Interferenzen bei anderen Geräten
Von einem BLUETOOTH-Gerät ausgehende Mikrowellen können den Betrieb von
medizinischen Geräten beeinflussen. Schalten Sie das System und andere
BLUETOOTH-Geräte an folgenden Orten aus. Andernfalls besteht Unfallgefahr.
An Orten mit entzündlichen Gasen, in einem Krankenhaus, Zug, Flugzeug
oder an einer Tankstelle
In der Nähe von automatischen Türen oder Feuermeldern
Hinweise
Um die BLUETOOTH-Funktion nutzen zu können, ist am BLUETOOTH-Gerät, zu
dem eine Verbindung hergestellt werden soll, dasselbe Profil wie am System
erforderlich.
Beachten Sie, dass sich die Geräte auch bei Vorhandensein desselben Profils je
nach den Spezifikationen in ihren Funktionen unterscheiden können.
Aufgrund der Merkmale der BLUETOOTH-Funktechnologie wird während eines
Telefongesprächs oder der Musikwiedergabe der Ton vom System gegenüber
dem Ton vom BLUETOOTH-Gerät leicht verzögert ausgegeben.
Dieses Gerät unterstützt dem BLUETOOTH-Standard entsprechende
Sicherheitsfunktionen, um die Verbindungssicherheit bei BLUETOOTH-
Funkverbindungen zu gewährleisten. Je nach Einstellung bieten diese jedoch
möglicherweise keinen ausreichenden Schutz. Seien Sie bei der Kommunikation
mit BLUETOOTH-Funktechnologie also vorsichtig.
Für Sicherheitslücken bei der Übertragung von Informationen während der
BLUETOOTH-Kommunikation kann keine Haftung übernommen werden.
Für die Authentifizierung benötigen Sie ein Gerät mit BLUETOOTH-Funktion, das
dem von Bluetooth SIG spezifizierten BLUETOOTH-Standard entspricht. Auch
bei Geräten, die dem oben erwähnten BLUETOOTH-Standard entsprechen, kann
es vorkommen, dass je nach Funktionen oder Spezifikationen der Geräte keine
Verbindung hergestellt werden kann oder sie nicht einwandfrei funktionieren.
Je nach dem mit dem System verbundenen BLUETOOTH-Gerät, der
Kommunikationsumgebung und den sonstigen Umgebungsbedingungen
können Störungen oder Tonsprünge auftreten.

 Vorbereitungen

Einstellen der Uhr

Rechte Seite des Systems
Wurfantenne
Rückseite des
Systems
Erstes Einstellen der Uhr
Gehen Sie vor der ersten Inbetriebnahme des Systems folgendermaßen vor.
Die Batterie als Notstromquelle
Dieses System enthält eine CR2032-Batterie als Notstrombatterie. Diese sorgt bei
einem Stromausfall dafür, dass die Uhr weiterläuft und gegebenenfalls der
Wecker funktioniert. (No Power No Problem-System)
1 Entfernen Sie die Isolierfolie von der Notstrombatterie an der Unterseite des Systems.2 Breiten Sie die Wurfantenne ganz aus.3 Stecken Sie den Netzstecker fest in eine Netzsteckdose.
„0:00“ und „01-01-2013“ blinken etwa 2 Sekunden lang im Display, dann
startet am System automatisch die Sendersuche und eine Liste der
empfangbaren DAB-Sender wird erstellt. Die Sender werden in der Liste in
alphabetischer Reihenfolge gespeichert.
Wenn die Suche beendet ist, ruft das System die aktuelle Uhrzeit über die
DAB-Daten des ersten empfangenen Senders ab. Die Uhrzeit und der Tag
werden im Display angezeigt.
Tipp
Nachdem die Uhr eingestellt wurde, wird die Uhrzeit jedes Mal mit den DAB-Daten
synchronisiert, sobald das System einen DAB-Sender empfängt.
Hinweise
Wenn mit der DAB-Suche keine Sender gefunden werden, erscheint etwa 2 Sekunden lang
„No Station“ und dann blinkt „0:00“ im Display. In diesem Fall muss die Uhr manuell
eingestellt werden. (Siehe „Manuelles Einstellen der Uhr“.)
Wenn die Uhr bereits läuft, also die Uhrzeit zuvor manuell eingestellt oder aus den
DAB-Daten abgerufen wurde, wird beim Einschalten des Systems nicht automatisch nach
DAB-Sendern gesucht.
Die aktuelle Uhrzeit kann eine Stunde vor oder nach dem Beginn oder Ende der Sommerzeit
nicht anhand der DAB-Daten eingestellt werden. Schalten Sie das System in diesem Fall zu
einer anderen Uhrzeit ein oder stellen Sie die Uhr manuell ein. (Siehe „Manuelles Einstellen
der Uhr“.)
Manuelles Einstellen der Uhr
Wenn je nach den Empfangsbedingungen oder der Sendeaktivität keine
DAB-Sender empfangen werden können, lässt sich die Uhrzeit nicht anhand von
DAB-Daten einstellen.
Hinweis
Die Uhr kann nicht eingestellt werden, wenn Sie als Funktion BLUETOOTH, USB, AUDIO IN
oder das Radio eingestellt haben. Drücken Sie OFF , um diese Funktionen zu deaktivieren.
1 Stecken Sie den Netzstecker in eine Netzsteckdose.2 Drücken Sie MENU .
3 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „Sync
Time By“ und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
4 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „None“
und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .5 Drücken Sie MENU .
6 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „Date &
Time“ und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
Die Jahresangabe beginnt im Display zu blinken.
7 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– das Jahr aus und
drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
Wenn Sie ALARM TIME SET +/– gedrückt halten, laufen die Jahresziffern im
Display durch.
Sobald Sie die Einstellung mit ENTER bestätigt haben, beginnt die
Monatsangabe zu blinken.
8 Stellen Sie den Monat, den Tag, die Stunde und die Minuten wie in Schritt 7 erläutert ein.
Die Sekunden fangen bei Null an zu laufen.
Hinweise
Wenn Sie beim Einstellen der Uhr etwa 1 Minute lang keine Taste drücken, wird das Einstellen
der Uhr abgebrochen.
In das System ist ein Kalender über 100 Jahre (2013 - 2112) integriert. Wenn Sie das Datum
einstellen, wird automatisch der richtige Wochentag angezeigt.
MON = Montag, TUE = Dienstag, WED = Mittwoch,
THU = Donnerstag, FRI = Freitag, SAT = Samstag, SUN = Sonntag
Wenn „Sync Time By“ auf „None“ gesetzt ist, lässt sich die Uhrzeit nicht über DAB-Daten
einstellen.
So wechseln Sie das Uhrzeitformat
Sie können als Uhrzeitformat das 24-Stunden-Format (Standard) oder das
12-Stunden-Format auswählen.
1 Drücken Sie MENU .
2 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „Time
Format“ und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
3 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „12 H“
oder „24 H“ und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
Das Uhrzeitformat wechselt zwischen dem 12-Stunden-Format („AM 12:00“ =
Mitternacht) und dem 24-Stunden-Format („0:00“ = Mitternacht).
So wechseln Sie das Datumsformat
1
Drücken Sie MENU .
2 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– die Option „Date
Format“ und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .
3 Wählen Sie mit ALARM TIME SET +/– das gewünschte
Datumsformat aus und drücken Sie dann zur Bestätigung ENTER .

Herstellen einer Funkverbindung mit

BLUETOOTH-Geräten

Sie können mithilfe der BLUETOOTH-Funktion Ihres Geräts Musik per Funk über
das System wiedergeben lassen und es als Freisprecheinrichtung nutzen.
Wählen Sie aus den folgenden drei Verbindungsmethoden diejenige aus, die für
das BLUETOOTH-Gerät am besten geeignet ist. Wie das Gerät zu bedienen ist,
wird in der mit dem Gerät gelieferten Bedienungsanleitung erläutert.
Pairing mit einem BLUETOOTH-Gerät: siehe
Methode A
Bei BLUETOOTH-Geräten muss zunächst ein Pairing („Kopplung“) erfolgen.
Herstellen einer Verbindung zu einem Gerät, mit dem ein Pairing ausgeführt wurde: siehe
Methode B
Zum Wiedergeben von Musik mit einem BLUETOOTH-Gerät, mit dem ein Pairing
ausgeführt wurde, siehe diese Methode.
„One-touch connection“ mit einem Smartphone (NFC): siehe
Methode C
Bei einem NFC-kompatiblen Smartphone können Sie eine BLUETOOTH-
Verbindung herstellen, indem Sie es einfach an das System halten.
Einzelheiten zu NFC finden Sie unter „Informationen zu NFC“ unter
Methode C
.
Überprüfen Sie zunächst Folgendes.
Das System und das Gerät müssen im Abstand von 1 m voneinander platziert
sein.
Das System muss an eine Stromquelle angeschlossen sein.
Die mit dem Gerät gelieferte Bedienungsanleitung muss bereit liegen.
Methode A
Pairing und Herstellen einer Verbindung mit
einem BLUETOOTH-Gerät
1 Schalten Sie die BLUETOOTH-Funktion am BLUETOOTH-Gerät ein.
Näheres dazu schlagen Sie bitte in der mit dem Gerät gelieferten
Bedienungsanleitung nach.
2 Halten Sie BLUETOOTH PAIRING am System gedrückt,
bis Signaltöne zu hören sind und „“ (BLUETOOTH) im Display schnell blinkt.
Tipp
Werkseitig sind keine Pairing-Informationen im System gespeichert. Wenn Sie in diesem
Fall
BLUETOOTH PAIRING lediglich drücken, blinkt „ “ (BLUETOOTH) schnell im
Display.
(BLUETOOTH)
blinkt schnell
3 Führen Sie den Pairing-Prozess bei dem BLUETOOTH-Gerät durch, so dass es das System erkennt.
Wenn „SONY: XDR-DS21BT“ nicht im Display des Geräts erscheint, gehen Sie
wie ab Schritt 1 erläutert vor.
Hinweis
Bei manchen Geräten wird keine Liste der erkannten Geräte angezeigt.
4 Wählen Sie „SONY: XDR-DS21BT“ im Display des BLUETOOTH-Geräts aus.5 Wenn Sie im Display des BLUETOOTH-Geräts zur Eingabe eines Passworts* aufgefordert werden, geben Sie „0000“
ein.
Die BLUETOOTH-Verbindung wird hergestellt und „ (BLUETOOTH) im Display
leuchtet stetig.
* Das Passwort wird manchmal auch „Kennwort“, „PIN-Code, „PIN-Nummer“
oder „Passcode“ genannt.
Tipp
Wenn Sie das Pairing mit weiteren BLUETOOTH-Geräten ausführen wollen, gehen Sie bei
jedem Gerät wie in Schritt 1 bis 5 erläutert vor.
Hinweise
Der Pairing-Modus des Systems wird nach etwa 5 Minuten deaktiviert und die Anzeige
“(BLUETOOTH) im Display blinkt langsam. Wenn der Pairing-Modus noch während dieses
Vorgangs deaktiviert wird, beginnen Sie wieder mit Schritt 2.
Das Passwort des Systems ist fest auf „0000“ eingestellt. Das Pairing kann nur mit einem
BLUETOOTH-Gerät erfolgen, dessen Passwort ebenfalls „0000“ ist.
Ist das Pairing zwischen den BLUETOOTH-Geräten einmal erfolgt, braucht es nicht erneut
ausgeführt zu werden. In den folgenden Fällen müssen Sie das Pairing jedoch erneut
vornehmen.
Pairing-Informationen werden bei Reparaturen usw. gelöscht.
Beim System hat ein Pairing mit 5 oder mehr Geräten stattgefunden.
Bei diesem System ist ein Pairing mit bis zu 4 BLUETOOTH-Geräten möglich. Wenn das
Pairing bereits mit 4 Geräten erfolgte, wird beim erneuten Pairing das Gerät, bei dem die
letzte Verbindung unter den 4 Geräten am längsten zurückliegt, durch das neue Gerät
ersetzt.
Sie können ein Pairing mit mehreren Geräten und dem System ausführen, der Ton wird aber
nur von einem einzigen dieser Geräte wiedergegeben.
Methode B
Herstellen einer Verbindung zu einem
BLUETOOTH-Gerät, mit dem ein Pairing ausgeführt
wurde
1 Schalten Sie die BLUETOOTH-Funktion am BLUETOOTH-Gerät ein.
Tipps
Wenn BLUETOOTH gedrückt wird, versucht das System, eine BLUETOOTH-
Verbindung zu dem BLUETOOTH-Gerät herzustellen, das zuletzt mit dem System
verbunden war. Die BLUETOOTH-Verbindung wird hergestellt und „
(BLUETOOTH) im
Display leuchtet stetig.
Wenn „
(BLUETOOTH) im Display leuchtet, ist das System mit einem BLUETOOTH-Gerät
verbunden. Wenn Sie eine Verbindung zu einem anderen BLUETOOTH-Gerät herstellen
wollen, beenden Sie zunächst die aktuelle BLUETOOTH-Verbindung vom verbundenen
BLUETOOTH-Gerät aus.
2 Wählen Sie „SONY: XDR-DS21BT“ im Display des BLUETOOTH-Geräts aus.
Falls erforderlich, wählen Sie eins der folgenden, vom System unterstützten
BLUETOOTH-Profile aus: A2DP, HSP oder HFP. Einzelheiten zu den einzelnen
Profilen finden Sie unter „Wiedergeben von Musik von einem Smartphone o.
Ä. über eine BLUETOOTH-Verbindung“ oder „Verwenden der
Freisprecheinrichtung während der Musikwiedergabe“.
Hinweis
Bei manchen Geräten ist dieser Schritt möglicherweise nicht erforderlich.
Die BLUETOOTH-Verbindung wird hergestellt und „ (BLUETOOTH) im Display
leuchtet stetig.
Methode C
Sofortverbindung mit einem Smartphone (NFC)
Wenn Sie einfach ein NFC-kompatibles Smartphone an das System halten, wird
ein Pairing mit dem System ausgeführt und die Verbindung zum Smartphone
wird hergestellt. (Nach dem Herstellen der BLUETOOTH-Verbindung wechselt das
System automatisch zur BLUETOOTH-Funktion.)
Kompatible Smartphones
Smartphones mit integrierter NFC-Funktion
(Betriebssystem: Android 2.3.3 oder höher, außer Android 3.x)
Kunden in Europa
Einzelheiten finden Sie auf der folgenden Website:
http://support.sony-europe.com
Informationen zu NFC
NFC (Near Field Communication) ist eine Technologie zur drahtlosen
Kommunikation über kurze Strecken zwischen verschiedenen Geräten, z. B.
Mobiltelefonen und IC-Tags. Dank der NFC-Funktion lässt sich die
Datenkommunikation starten, indem einfach ein NFC-Gerät nahe an die
entsprechende Markierung oder eine festgelegte Stelle an einem anderen
NFC-kompatiblen Gerät gehalten wird.
1 Schalten Sie die NFC-Funktion am Smartphone ein.
Näheres dazu schlagen Sie bitte in der mit dem Smartphone gelieferten
Bedienungsanleitung nach.
Beim Smartphone-Betriebssystem Android 2.3.3 oder höher, aber niedriger
als Android 4.1: Fahren Sie mit Schritt 2 fort.
Beim Smartphone-Betriebssystem Android 4.1 oder höher: Fahren Sie mit
Schritt 4 fort.
2 Laden Sie die App „NFC-Schnellverbindung“ auf das Smartphone herunter und installieren Sie sie.
„NFC-Schnellverbindung“ ist eine Original-App von Sony für Android-
Mobiltelefone und ist im Google Play Store erhältlich.
Suchen Sie nach „NFC-Schnellverbindung“ oder scannen Sie den folgenden
zweidimensionalen Code, um die kostenlose App herunterzuladen und zu
installieren. Beim Herunterladen der App fallen Gebühren für die
Datenübertragung an.
Die App ist möglicherweise nicht in allen Ländern und/oder Regionen
erhältlich.
Tipp
Bei manchen Smartphones steht „One-touch connection“ zur Verfügung, ohne dass die
App „NFC-Schnellverbindung“ heruntergeladen werden muss. In diesem Fall können das
Vorgehen und die Spezifikationen von dieser Beschreibung abweichen. Näheres dazu
schlagen Sie bitte in der mit dem Smartphone gelieferten Bedienungsanleitung nach.
Mit dem zweidimensionalen Code:
Verwenden Sie eine App zum Lesen eines zweidimensionalen Codes.
3 Starten Sie die App „NFC-Schnellverbindung“ auf dem Smartphone.
Vergewissern Sie sich, dass der Anwendungsbildschirm angezeigt wird.
4 Halten Sie das Smartphone nahe an das System.
Halten Sie das Smartphone so lange an die Stelle mit der N-Markierung, bis
das Smartphone reagiert.
Hinweis
Wenn der Bildschirm des Smartphones gesperrt ist, funktioniert das Smartphone nicht.
Heben Sie in diesem Fall die Sperre auf und halten Sie das Smartphone erneut an die
Stelle mit der N-Markierung.
Smartphone reagiert (System erkannt)
(BLUETOOTH) leuchtet auf
Befolgen Sie zum Herstellen der Verbindung die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Die BLUETOOTH-Verbindung wird hergestellt und „
(BLUETOOTH) im Display
leuchtet stetig.
Tipps
Wenn sich die Verbindung nur schwer herstellen lässt, versuchen Sie Folgendes.
Aktivieren Sie die App „NFC-Schnellverbindung“ und berühren Sie mit dem Smartphone
leicht die Stelle mit der N-Markierung am System.
Wenn sich das Smartphone in einem Etui befindet, nehmen Sie es heraus.
Halten Sie das Smartphone erneut nahe an das System, um die Verbindung zu trennen.
Wenn Sie mehrere NFC-kompatible Geräte haben, halten Sie das Smartphone einfach an
ein anderes Gerät, um zur Verbindung mit dem Gerät umzuschalten. Wenn das
Smartphone beispielsweise mit NFC-kompatiblen Kopfhörern verbunden ist, halten Sie
das Smartphone einfach an das System, um die BLUETOOTH-Verbindung mit dem System
herzustellen.
Anzeigen bei der BLUETOOTH-Funktion
Status Anzeige
BLUETOOTH-Funktion „BLUETOOTH“ leuchtet auf
Pairing mit einem Gerät
(BLUETOOTH) blinkt schnell
Suchen nach einem Gerät
(BLUETOOTH) blinkt
Verbunden mit einem Gerät
(BLUETOOTH) leuchtet auf

 Wiedergeben von Musik

Wiedergeben von Musik von einem

Smartphone o. Ä. über eine BLUETOOTH-

Verbindung

Über eine BLUETOOTH-Verbindung können Sie Musik wiedergeben und die
Grundfunktionen eines BLUETOOTH-Geräts fernsteuern. Das BLUETOOTH-Gerät
muss folgende BLUETOOTH-Profile unterstützen.
A2DP (Advanced Audio Distribution Profile): Audioinhalte in hoher Qualität
können per Funk übertragen und wiedergegeben werden.
AVRCP (Audio Video Remote Control Profile): Grundfunktionen (Wiedergabe,
Stopp usw.) eines BLUETOOTH-Geräts können ferngesteuert ausgeführt
werden.
Die Funktionen variieren je nach BLUETOOTH-Gerät. Schlagen Sie auch in der mit
dem BLUETOOTH-Gerät gelieferten Bedienungsanleitung nach.
1 Stellen Sie die BLUETOOTH-Verbindung zwischen dem System und dem Gerät her.
Einzelheiten zum Vorgehen beim Herstellen einer BLUETOOTH-Verbindung
finden Sie unter „Herstellen einer Funkverbindung mit BLUETOOTH-Geräten“.
Die BLUETOOTH-Verbindung wird hergestellt und „
(BLUETOOTH) im Display
leuchtet stetig.
2 Starten Sie die Wiedergabe am BLUETOOTH-Gerät und stellen Sie die Lautstärke ein.
Stellen Sie die Lautstärke am BLUETOOTH-Gerät auf einen moderaten Pegel
ein und drücken Sie dann VOLUME –/+ am System.
Nach dem Gebrauch
Sie haben folgende Möglichkeiten, die BLUETOOTH-Verbindung zu beenden.
Schalten Sie die BLUETOOTH-Funktion am BLUETOOTH-Gerät aus. Näheres dazu
schlagen Sie bitte in der mit dem Gerät gelieferten Bedienungsanleitung nach.
Schalten Sie das BLUETOOTH-Gerät aus.
Halten Sie das Smartphone erneut nahe an das System, um die Verbindung zu
trennen (nur bei NFC-kompatiblen Smartphones).
Funktion der Tasten am System während der Musikwiedergabe
Sie können ein BLUETOOTH-Gerät bedienen, das AVRCP unterstützt. Welche
Funktionen zur Verfügung stehen, variiert je nach BLUETOOTH-Gerät. Schlagen Sie
in der mit dem BLUETOOTH-Gerät gelieferten Bedienungsanleitung nach.
Tasten Funktionen
(Wiedergabe/
Pause)
Drücken Sie die Taste einmal, um die Wiedergabe zu
unterbrechen bzw. fortzusetzen.
/ (Vorlauf/
Rücklauf)
Drücken Sie die Taste einmal, um zum nächsten/
vorherigen Titel zu wechseln.
VOLUME –/+
Mit dieser Taste stellen Sie die Lautstärke ein.

Wiedergeben von Musik über eine

Kabelverbindung

Wiedergeben von Musik von einem iPhone/iPod
über eine USB-Verbindung
Sie können Musik von einem iPhone/iPod, der bzw. das über USB mit dem System
verbunden ist, wiedergeben lassen.
Aktualisieren Sie die Software Ihres Geräts vor dem Gebrauch auf die neueste
Version.
Anschluss (USB) auf der Rückseite des Systems
USB-Kabel*
(nicht mitgeliefert)
* USB-Kabel: Verwenden Sie das mit dem iPhone/iPod gelieferte
Lightning auf USB Kabel bzw. das Dock Connector auf USB Kabel.
1 Schließen Sie den iPhone bzw. das iPod an den Anschluss (USB) an der Rückseite des Systems an.
2 Drücken Sie FUNCTION , um „USB“ auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „USB“ im Display leuchtet.
3 Starten Sie die Wiedergabe am angeschlossenen iPhone/iPod und stellen Sie die Lautstärke ein.
Stellen Sie die Lautstärke am angeschlossenen iPhone/iPod auf einen
moderaten Pegel ein und drücken Sie dann VOLUME –/+ am System.
Hinweise
Wenn ein anderes USB-Gerät als ein iPhone/iPod an das System angeschlossen wird, beginnt
nur das Laden automatisch.
Schließen Sie nicht mehrere Geräte an den Anschluss (USB) am System an.
Nach dem Gebrauch
Deaktivieren Sie mit FUNCTION oder OFF die USB-Funktion.
Funktion der Tasten am System während der Musikwiedergabe
Tasten Funktionen
(Wiedergabe/
Pause)
Drücken Sie die Taste einmal, um die Wiedergabe zu
unterbrechen bzw. fortzusetzen.
/ (Vorlauf/
Rücklauf)
Drücken Sie die Taste einmal, um zum nächsten/
vorherigen Titel zu wechseln.
Zum schnellen Vor-/Rücklauf müssen Sie die Taste
gedrückt halten.
VOLUME –/+
Mit dieser Taste stellen Sie die Lautstärke ein.
Wiedergeben von Musik von einem tragbaren
Audiogerät o. Ä. über eine Kabelverbindung
Sie können den Ton eines externen Geräts, wie z. B. eines tragbaren, digitalen
Musikplayers, über den Lautsprecher dieses Systems wiedergeben lassen. Achten
Sie darauf, das Gerät vor dem Anschließen auszuschalten.
Buchse AUDIO IN (Stereominibuchse)
auf der Rückseite des Systems
Verbindungskabel
(nicht mitgeliefert)
1 Schließen Sie das Gerät an die Buchse AUDIO IN an der Rückseite des Systems an.
2 Drücken Sie FUNCTION , um „AUDIO IN“ auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „AUDIO IN“ im Display leuchtet.
3 Starten Sie die Wiedergabe am angeschlossenen Gerät und stellen Sie die Lautstärke ein.
Stellen Sie die Lautstärke am angeschlossenen Gerät auf einen moderaten
Pegel ein und drücken Sie dann VOLUME –/+ am System.
Nach dem Gebrauch
Deaktivieren Sie mit FUNCTION oder OFF die AUDIO IN-Funktion. Die
Wiedergabe am angeschlossenen Gerät stoppen Sie mit Bedienelementen am
angeschlossenen Gerät.
Hinweise zum Verbinden des Geräts über Kabel
Welches Verbindungskabel erforderlich ist, hängt vom Gerät ab. Stellen Sie sicher, dass Sie
den richtigen Kabeltyp verwenden.
Wenn ein Gerät an das System angeschlossen ist und Sie fernsehen oder Radio hören, kann
der Empfang beeinträchtigt sein.
Wenn ein Gerät angeschlossen ist und Sie Radio hören wollen, schalten Sie das
angeschlossene Gerät aus, um Störungen zu vermeiden. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist
und dennoch Störungen auftreten, trennen Sie das Gerät vom System und stellen Sie es
weiter entfernt auf.
Tipp
Sie können die Freisprecheinrichtung nutzen, solange ein Verbindungskabel an dieses
System angeschlossen ist.

Radioempfang

Das System kann DAB- und FM-Radiosender (UKW) empfangen.
DAB-Sender: Wenn Sie die Uhrzeit zum ersten Mal einstellen, startet das System
automatisch eine Sendersuche und erstellt dann eine Liste der empfangbaren
DAB-Sender.
FM-Sender: Es empfiehlt sich, die in Ihrer Region empfangbaren FM-Sender
mithilfe der automatischen Senderspeicherung zu speichern. Einzelheiten dazu
finden Sie unter „Automatisches Speichern von FM-Radiosendern –
automatische Senderspeicherung“.
Wurfantenne
Rückseite des Systems
Rechte Seite des Systems
Einstellen von DAB-Sendern
1 Drücken Sie FUNCTION , um „DAB“ auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „DAB“ im Display leuchtet.
DAB-Sender
Wenn mit dem System noch keine Liste mit empfangbaren DAB-Sendern
erstellt wurde, wird automatisch die Suche nach empfangbaren DAB-Sender
gestartet und eine Liste erstellt.
2 Drücken Sie MENU .
3 Drücken Sie PRESET/TUNE +/– , um „Tune Mode“
auszuwählen, und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
4 Drücken Sie PRESET/TUNE +/– , um „Tune“ auszuwählen,
und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
5 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– den gewünschten
DAB-Sender aus.
Wenn ein ausgewählter DAB-Sender nicht mehr sendet, erscheint „No Service“
im Display und es wird kein Ton ausgegeben. Wählen Sie in diesem Fall einen
anderen Sender aus.
6 Stellen Sie mit VOLUME –/+ die Lautstärke ein.
Tipps
Sie können „Tune Mode“ in Schritt 2 auch durch Drücken von MODE/ENTER anstelle von
MENU auswählen. Drücken Sie MODE/ENTER so oft, bis „Tuning Mode“ im Display
erscheint.Tuning Mode“ wird etwa 2 Sekunden angezeigt und danach der DAB-Sender.
Fahren Sie dann mit Schritt 5 fort.
Sie können bis zu 20 DAB-Sender speichern. Einzelheiten dazu finden Sie unter „Manuelles
Speichern von DAB- oder FM-Radiosendern“.
Wenn Sie „Auto Scan“ aus dem DAB-Menü auswählen, können Sie einen automatischen
Suchlauf auf dem System durchführen. Einzelheiten zu „Auto Scan“ finden Sie unter
„Nützliche DAB-Menüfunktionen“.
Hinweis
Wenn ein automatischer Suchlauf durchgeführt wird, werden möglicherweise DAB-
Sendungen mit schlechtem Empfang ausgewählt. Führen Sie in diesem Fall eine manuelle
Sendersuche aus, wodurch sich der Empfang möglicherweise verbessert. Wenn Sie „Manual
Tune“ aus dem DAB-Menü auswählen, können Sie Sender manuell einstellen. Einzelheiten zu
„Manual Tune“ finden Sie unter „Nützliche DAB-Menüfunktionen“.
SC (Secondary Component - Sekundäre Komponente)
Wenn die ausgewählte primäre Komponente über eine sekundäre Komponente
verfügt, blinkt „SC“ im Display.
Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die gewünschte sekundäre Komponente
aus. „SC“ leuchtet, solange eine sekundäre Komponente empfangen wird.
Hinweis
Wenn die ausgewählte sekundäre Komponente zu Ende ist, wechselt das System
automatisch zurück zur primären Komponente.
Automatisches Speichern von FM-Radiosendern
– automatische Senderspeicherung
Sie können in Ihrer Region empfangbare FM-Radiosender mithilfe der
automatischen Senderspeicherung automatisch speichern lassen. Sie können bis
zu 20 FM-Sender speichern.
1 Drücken Sie FUNCTION , um „FM“ auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „FM“ im Display leuchtet.
2 Drücken Sie MENU .
3 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Auto
Preset“ und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
4 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Yes“ und
drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
Die empfangbaren FM-Radiosender werden automatisch in der Reihenfolge
der Frequenzen gespeichert.
Tipp
Zum Beenden der automatischen Senderspeicherung drücken Sie OFF .
Einstellen von gespeicherten DAB- oder FM-
Radiosendern
Sie können einen Radiosender einstellen, indem Sie einfach eine
Speichernummer auswählen.
DAB-Sender: Sie können bis zu 20 DAB-Sender speichern. Einzelheiten dazu
finden Sie unter „Manuelles Speichern von DAB- oder FM-Radiosendern“.
FM-Sender: Es empfiehlt sich, die in Ihrer Region empfangbaren Radiosender
mithilfe der automatischen Senderspeicherung zu speichern. Sie können einen
Radiosender, der sich automatisch nicht speichern lässt, auch manuell
speichern. Einzelheiten dazu finden Sie unter „Manuelles Speichern von
DAB- oder FM-Radiosendern“.
1 Drücken Sie FUNCTION , um „DAB“ oder „FM“
auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „DAB“ oder „FM“ im Display leuchtet.
2 Drücken Sie MENU .
3 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Tune Mode“
und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
4 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Preset“ und
drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
Speichernummer
Gespeicherter
DAB-Sender oder
FM-Radiofrequenz
5 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Speichernummer für
den gewünschten DAB- bzw. FM-Sender aus.
6 Stellen Sie mit VOLUME –/+ die Lautstärke ein.
Tipp
Sie können „Tune Mode“ in Schritt 2 auch durch Drücken von MODE/ENTER anstelle von
MENU auswählen. Drücken Sie MODE/ENTER so oft, bis „Preset Mode im Display
erscheint. „Preset Mode“ wird etwa 2 Sekunden angezeigt und danach der gespeicherte
DAB-Sender oder die FM-Radiofrequenz. Fahren Sie dann mit Schritt 5 fort.
Manuelles Einstellen eines FM-Radiosenders
1 Drücken Sie FUNCTION , um „FM“ auszuwählen.
Drücken Sie FUNCTION so oft, bis „FM“ im Display leuchtet.
2 Wählen Sie mit MODE/ENTER die manuelle Sendersuche
aus.
Drücken Sie MODE/ENTER so oft, bis „Tuning Mode“ im Display erscheint.
Tuning Mode wird etwa 2 Sekunden angezeigt und danach die FM-
Radiofrequenz.
3 Halten Sie PRESET/TUNE +/– gedrückt, bis die
Frequenzziffern im Display schnell durchlaufen.
Das System durchsucht automatisch die FM-Radiofrequenzen und stoppt,
wenn ein Sender in guter Qualität empfangen wird (automatische
Sendersuche).
Wenn sich ein Sender mit der automatischen Sendersuche nicht einstellen
lässt, drücken Sie PRESET/TUNE +/– immer wieder, so dass die Frequenz
Schritt für Schritt wechselt.
4 Stellen Sie mit VOLUME –/+ die Lautstärke ein.
Manuelles Speichern von DAB- oder FM-
Radiosendern
Sie können manuell bis zu 20 DAB- und 20 FM-Sender speichern.
1 Stellen Sie den zu speichernden DAB- oder FM-Sender ein.2 Drücken Sie MENU .
3 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Manual
Preset“ und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
„PRESET“ und die Speichernummer blinken und der DAB-Sender oder die
FM-Frequenz blinkt im Display.
4 Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Speichernummer
aus und drücken Sie dann zur Bestätigung MODE/ENTER .
Der Sender wird unter der ausgewählten Speichernummer gespeichert.
Beispiel: Folgende Anzeige erscheint im Display, wenn Sie einen FM-Sender
mit der Frequenz 98,3 MHz unter der Speichernummer 2 speichern.
Tipps
Wenn Sie den Speichervorgang abbrechen wollen, drücken Sie in Schritt 4 OFF anstelle
von MODE/ENTER .
Sie können alle auf dem System gespeicherten Sender über das DAB- oder FM-Menü
löschen. Wählen Sie in Schritt 3 oben „Preset Clear“, wählen Sie dann mit PRESET/TUNE
+/– die Option „Yes“ und löschen Sie dann mit MODE/ENTER alle gespeicherten
Sender.
Nach dem Gebrauch
Deaktivieren Sie mit FUNCTION oder OFF die Radiofunktion.
So verbessern Sie den Empfang
Breiten Sie die Wurfantenne ganz aus, um die Empfangsempfindlichkeit zu
erhöhen.
Halten Sie die Wurfantenne vom Netzkabel fern.
Wenn der FM-Stereoempfang verrauscht ist, stellen Sie am System den
monauralen Empfang ein.
Drücken Sie MENU , wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die Option „Mode
und drücken Sie dann ENTER . Wählen Sie mit PRESET/TUNE +/– die
Option „Mono“ und drücken Sie dann ENTER . „MONO“ leuchtet im Display
auf. Die Störgeräusche werden reduziert, aber der Ton wird monaural
wiedergegeben.
Hinweise zum Radioempfang
Halten Sie digitale Musikplayer oder Mobiltelefone von der Wurfantenne fern. Andernfalls
kann es beim Empfang zu Interferenzen kommen.
Wenn ein BLUETOOTH- oder USB-Gerät mit dem System verbunden ist und Sie Radio hören,
kann es beim Radioempfang zu Interferenzen kommen. Beenden Sie in diesem Fall die
BLUETOOTH-Verbindung bzw. trennen Sie das USB-Gerät vom System.
Tipp
Sie können an diesem System während des Radioempfangs die Freisprecheinrichtung
nutzen.

Personal Audio System

Bedienungsanleitung
XDR-DS21BT©2013 Sony Corporation Printed in China4-468-403-24(1)

Sehen Sie sich hier kostenlos das Handbuch für Sony XDR-DS21BT an. Dieses Handbuch fällt unter die Kategorie radios und wurde von 2 Personen mit einem Durchschnitt von 6.9 bewertet. Dieses Handbuch ist in den folgenden Sprachen verfügbar: Deutsch. Haben Sie eine Frage zum Sony XDR-DS21BT oder benötigen Sie Hilfe? Stellen Sie hier Ihre Frage

Brauchen Sie Hilfe?

Haben Sie eine Frage zum Sony und die Antwort steht nicht im Handbuch? Stellen Sie hier Ihre Frage. Geben Sie eine klare und umfassende Beschreibung des Problems und Ihrer Frage an. Je besser Ihr Problem und Ihre Frage beschrieben sind, desto einfacher ist es für andere Sony -Besitzer, Ihnen eine gute Antwort zu geben.

Michael Zimmermann • 23-8-2022Keine Kommentare

format Uhrzeit einstellen pm fm

Diese Frage beantworten
Zenz • 8-12-2014Keine Kommentare

Eine vernünpftige Betriebsanleitung

Diese Frage beantworten

Anzahl der Fragen: 2

Für großartiges Audio müssen keine externen Lautsprecher gekauft werden. Mit integrierten Lautsprechern ist dieses Displ...
Allgemeines
Sony
XDR-DS21BT | XDR-DS21BT
radio
4905524933864, 4905524933871, 5060397080431
Deutsch
Benutzerhandbuch (PDF)
Radio
RadiotypUhr
TunertypDigital
Unterstützte BänderDAB, FM
PLL-Synthesizer-
Digitales UKW-Radio87.5 - 108 MHz
DAB III-Bandbereich174.928 - 239.200 MHz
Audio
RMS-Leistung- W
Lautsprecher
Eingebaute LautsprecherJa
Bildschirm
Eingebautes DisplayJa
Netzwerk
BluetoothJa
Nahfeldkommunikation (NFC)Ja
Anschlüsse und Schnittstellen
Kopfhörerausgänge-
Merkmale
Playback MP3Ja
ProduktfarbeSchwarz
Sonstige Funktionen
Apple-Docking-KompatibilitätNicht unterstützt
Datums-AnzeigeJa
Eingangsspannung230 V
Uhr
Integrierte UhrJa
WeckerJa
Sleep-TimerJa
Snooze FunktionJa
AlarmJa
Gewicht und Abmessungen
Breite281 mm
Tiefe80 mm
Höhe126 mm
Gewicht1300 g
Leistung
AC Eingangsfrequenz50 Hz
Stromverbrauch (Standardbetrieb)18 W
Mehr anzeigen

Finden Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht im Handbuch? Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre Frage in den FAQs zu Sony XDR-DS21BT unten.

Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Stellen Sie hier Ihre Frage

Keine Ergebnisse

Bedienungsanleitu.ng

© Copyright 2023 Bedienungsanleitu.ng. Alle Rechte vorbehalten.